Apho Logo


Adelbert von Chamisso

* 30.01.1781 - † 21.08.1838

Illustration mit dem Titel: Peter Schlemihls wundersame Geschichte
"Peter Schlemihls wundersame Geschichte"
Illustration von © Michael Blümel

Zitate von Adelbert von Chamisso

Insgesamt finden sich 103 Texte im Archiv.
Es werden maximal 10 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Es geht bei gedämpfterTrommel Klang.


Quelle: "Der Soldat"


Der Lorbeer und der Hochmut sind gefährlich.


Quelle: "Sage von Alexandern"


Die Gegenwart ist falsch, das Leben lügt.


Quelle: "Traum"


Ich träume als Kind mich zurücke
Und schüttle mein greises Haupt.


Quelle: "Gedichte" - 1831


Wer recht uns peitscht, den lernen wir verehren.


Quelle: "Sage von Alexandern"


Das Volk macht sich seine Lieder und Liederdichter ...


Quelle: "Vorrede zu Beranger-Übersetzungen"


Liebe ist kein Solo. Liebe ist ein Duett. Schwindet sie beim einen, verstummt das Lied.


Das ist die Not der schweren Zeit!
Das ist die schwere Zeit der Not!
Das ist die schwere Not der Zeit!
Das ist die Zeit der schweren Not!


Quelle: "Kanon"


Frei schallt aus freier Brust das deutsche Lied.


Quelle: "Nachhall"


Es wechseln die Geschlechter; die Sage bleibt sich treu.


Quelle: "Der Birnbaum auf dem Walserfeld"