Apho Logo


Dschuang Dsi

* etwa 365 v. Chr. - † etwa 290 v. Chr.


Zitate von  Dschuang Dsi

Insgesamt finden sich 80 Texte im Archiv.
Es werden maximal 7 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Mit einem Brunnenfrosch kann man nicht über den Ozean reden, er ist beschränkt auf sein Loch. Mit einem Fachmann kann man nicht über das Leben reden, er ist gebunden durch seine Lehre.


Gibst du einem Mann einen Fisch, nährt er sich einmal. Lehrst du ihn das Fischen, nährt er sich sein ganzes Leben.


Wo finde ich einen Menschen, der die Worte vergißt,
auf daß ich mit ihm reden kann?


Quelle: "Das wahre Buch vom südlichen Blütenland"


Wer sich an seine fest geprägten Gefühle hält und sich danach richtet, der ist mit sich immer im Reinen. Was braucht der sich auf anderer Erkenntnisse zu verlassen?


Die Lehre ist vielfältig, die Wahrheit einzig.


Niemand ist weiter von der Wahrheit entfernt, als der, der alle Antworten weiß.


Man legt geflochtene Körbe aus, um in diesen Fische zu fangen;
hat man die Fische bekommen, sind die Körbe vergessen.
Man legt Fallen, um Hasen in diesen zu fangen;
hat man die Hasen bekommen, sind die Fallen vergessen.
Man bildet Worte, um Gedanken in diese zu legen.
Hat man Gedanken bekommen, sind die Worte vergessen.