Apho Logo


René Descartes

* 31.03.1596 - † 11.02.1650


Zitate von René Descartes

Insgesamt finden sich 56 Texte im Archiv.
Es werden maximal 7 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Alles, was lediglich wahrscheinlich ist, ist wahrscheinlich falsch.


Meine Regel ist, in dem, was ich einmal vorgenommen, so fest und beharrlich als nur immer zu sein, und auch bei Handlungen, die ich nur auf ganz zweifelhafte Gründe hin oder ganz ohne vernunftmäßige Begründung begann, genau ebenso sicher und entschlossen zu beharren, als wäre ich mir ganz gewiß darüber.


Wahr ist alles das, was ich ganz klar und deutlich einsehe.


Quelle: "Philosophische Grundgedanken" - 1644


Wir dürfen nicht annehmen, daß alle Dinge unsretwegen geschaffen worden sind.


Diejenigen, welche die größten Verstandeskräfte besitzen und ihre Gedanken am besten ordnen, um sie klar und verständlich zu machen, können stets am überzeugendsten reden, selbst wenn sie niemals etwas von Rhetorik gehört haben.


Zur Erkenntnis der Dinge braucht man nur zweierlei in Betracht zu ziehen, nämlich uns, die wir erkennen, und die Dinge selbst, die es zu erkennen gilt.


Quelle: "Regeln zur Leitung des Geistes" - 1619


Wer das Schwerere oder Grössere bewirken kann, kann auch das Geringere bewirken.