Apho Logo


Friedrich Dittes

* 23.09.1829 - † 15.05.1896


Zitate von Friedrich Dittes

Insgesamt finden sich 5 Texte im Archiv.

Der Mensch weiß nur, was er im Gedächtnisse hat, d.h. was er wirklich ordentlich gelernt hat und treu festhält.


Die Erziehungsaufgabe betrifft die gesamte Menschennatur in ihrer normalen Ausgestaltung; dazu gehört ein gesunder und wohlgeübter Körper, ein kenntnisreicher und denkender Geist, ein sittlich reiner und tatkräftiger Wille, ein heiteres und für das Schöne empfängliches Gemüt, eine vernünftige Religiosität.


Quelle: "Dittes Gesammelte Schriften" - 1893


Jeder Mensch ist nur soweit vernünftig, als sein Denken wahr, sein Wollen gut, sein Fühlen schön ist.


Fleiß und Gründlichkeit im Lernen und wiederholen, selbstthätige Verknüpfung und einheitliche Concentration des Gerlernten nach inneren Gesichtspunkten, das ist die einzige wirklich heilsame Gedächtniskunst.


Da kein Seelengebilde, auch wenn es ursprünglich mit der größten Schärfe ausgeprägt worden war, für alle Zeiten in voller Frische und Ungeschwächtheit beharrt, so muß man dem Gedächtnis durch öftere Wiederholung zu Hilfe kommen.