Apho Logo


Demetrius Degen

* 1948


Demetrius Degen, 1948 geboren und in einem gutbürgerlichen Elternhaus aufgewachsen, besuchte die Volksschule und absolvierte 2 handwerkliche Lehren (Konditor und Koch) mit Auszeichnung.Schon mit 18 Jahren verließ er das Elternhaus und strebte seine berufliche Karriere an. Durch seine Tätigkeit hatte er die Möglichkeit, die Welt kennen zu lernen, was er auch reichlich nutzte.

Mit 26 Jahren schloss er eine Ehe, aus der 2 Kinder hervor gingen. Er baute ein Haus und machte sich selbständig. Sein Denken galt nur noch der Karriere, dem Haus, dem Betrieb und der Familie – bis sich sein wahres Selbst meldete und er den Entschluss fasste, diese Art von Leben aufzugeben, um seinem Innersten zu folgen.

1986 reichte er die Scheidung ein und widmete sich ernsthaft seiner geistigen Entwicklung. Er wollte nicht glauben, er wollte Wissen.Sein materielles Leben verlief weiterhin sehr abwechslungsreich, mit Höhen und Tiefen und insgesamt ist er wohl ca. 30 mal umgezogen.

Februar 2001 kam sein erstes Buch "Zum Sinn des Lebens" in den Buchhandel.Ernsthaft interessierten Menschen gab er dann Kurse per E- Mail, in denen dem Interessenten weitere Fragen ganz persönlich beantwortet wurden. Diese Kurse gingen über viele Monate bis Jahre und halten teilweise noch als "Wegbegleitung" an. Aus den wichtigsten und interessantesten Fragen entstanden zwei weitere Bücher, "Fragen des Lebens 1 + 2"

Foto des Autors: Demetrius Degen
Quelle & Rechte:
Demetrius Degen

Zitate von Demetrius Degen

Insgesamt finden sich 262 Texte im Archiv.
Es werden maximal 12 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

So wie es Gifte gibt, die den Körper schädigen, so gibt es auch Gifte die den Geist schädigen. Giftiges für den Körper wird bekämpft. Giftiges für den Geistes wird gefördert. Gift für den Geist sind: Filme mit Zerstörung und Gewalt - Filme mit Untergangszenarien - Katastrophenfilme. Serien im Fernsehen, die den Stumpfsinn fördern, Shows in denen Dummheit mit Applaus belohnt wird. Das Fördern durch die Medien von Gier, Egoismus, das vorstellen von falschen Vorbildern für die Jugend und die politische Unterstützung von Ungerechtigkeit in der Welt.


Quelle: "Exposé"
© Demetrius Degen


Wenn eine Gesellschaft nicht mit ihrem Herz hinter ihrer Arbeit steht, geht diese Gesellschaft zu Grunde.


Quelle: "Exposé"
© Demetrius Degen


Der Mensch besteht aus Körper, Geist und Seele.
Die Ärzte heilen den Körper, die Psychologen heilen den Geist, die Priester heilen die Seele.
Darum haben wir Naturwissenschaft für die Materie, Psychologie für den Geist, Religion für die Seele.
In WAHRHEIT ist alles EINS.


Quelle: "Exposé"
© Demetrius Degen


Das Denken der Masse ist durch die Medien programmiert auf Marktwirtschaft, kaufen und besitzen, und ein ewiges Wachstum - das es nicht gibt.


Quelle: "Exposé"
© Demetrius Degen


Mit dem Geist erschaffen, und mit dem Herzen dahinter stehen - so muß gehandelt werden. Denn der Geist ist das veränderliche "Dias" (Vorstellung), und das Herz ist das (beständige) Licht, welches das "Dias" (die Vorstellung) in die materielle Welt projiziert.


Quelle: "Exposé"
© Demetrius Degen


Wissen, kommt aus Büchern. Erkenntnis, kommt aus dem Herzen (Selbst - Seele)
Verständnis kommt aus dem Verstand (Geist)
Den SEINZUSTAND erreicht man, wenn Geist und Seele EINS geworden sind.


Quelle: "Exposé"
© Demetrius Degen


Wenn das Selbst (Seele) sich selbst (die Person) als unwichtig sieht, ist das schon eine hohe geistige Erkenntnis aus dem Selbst.


Quelle: "Exposé"
© Demetrius Degen


In dieser Marktwirtschaft, die den Egoismus fördert, sehen die Menschen nur noch ihr eigenes Wohl. Wie könnte man erwarten, wenn sie nichtmal zum Wohl des eigenen Volkes denken können, daß sie zum Wohl der ganzen Welt denken.


Quelle: "Exposé"
© Demetrius Degen


Wovon man redet, das hat man nicht. Was man hat, davon redet man nicht.


Quelle: "Exposé"
© Demetrius Degen


Nur Wissen, Intelekt, Logig und Berechnung ist eiskalt - wie unsere Gesellschaft. Denn der Logik fehlt das Herz.


Quelle: "Exposé"
© Demetrius Degen


Besser Ihr schädigt Euren Körper, bevor Ihr Euren Geist schädigt. Besser Ihr reinigt Euren Geist, als daß Ihr Euren Körper reinigt. Doch heute legt man großen Wert auf einen reinen, schönen und gepflegten Körper, aber der Geist ist schmutzig und stinkig.


Quelle: "Exposé"
© Demetrius Degen


Aber es gibt ein richtig und ein falsch. Was richtig ist, führt zur Einheit, zur Eintracht, zur Gemeinsamkeit, zur Einigung. Was falsch ist führt zur Trennung, zur Zwietracht, zum Streit, in die Vielfalt.


Quelle: "Exposé"
© Demetrius Degen