Apho Logo


Johann Peter Eckermann

* 21.09.1792 - † 03.12.1854


Zitate von Johann Peter Eckermann

Insgesamt finden sich 37 Texte im Archiv.
Es werden maximal 5 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Der Mensch bedarf der Teilnahme und Anregung, wenn etwas gelingen soll.


Das Gleiche läßt uns in Ruhe, aber der Widerspruch ist es, der uns produktiv macht.


Quelle: "Gespräch mit Goethe" - Bd.1+2 1836, Bd.3 1848 - S. 619


Des Menschen Verdüsterungen und Erleuchtungen machen sein Schicksal.


Quelle: "Gespräche mit Goethe in den letzten Jahren seines Lebens" - 1837


Den Deutschen ist im ganzen die philosophische Spekulation hinderlich, die in ihrem Stil oft ein unsinnliches, unfaßbares, breites und aufdröselndes Wesen hineinbringt. Je näher sie sich gewissen philosophischen Schulen hingeben, desto schlechter schreiben sie.


Quelle: "Gespräch mit Goethe" - Bd.1+2 1836, Bd.3 1848 - S. 112


Alles, was wir tun, hat eine Folge.