Apho Logo


Wolfram von Eschenbach

* vermutlich um 1160/80 - † vermutlich um 1220


Zitate von Wolfram von Eschenbach

Insgesamt finden sich 19 Texte im Archiv.
Es werden maximal 5 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Verständig seid so im Geben als auch im Behalten.


Wem Zweifel an dem Herzen nagt,
dem ist der Seele Ruh’ versagt.


Eins achte ferner nicht gering:
Wo eines guten Weibes Ring
Du kannst erwerben und ihr Grüßen,
So nimm’s; es wird dir Leid versüßen.
Küsse keck das holde Weib
Und drück es fest an deinen Leib.
Denn das gibt Glück und hohen Mut,
Sofern sie züchtig ist und gut.


Quelle: "Parzival"

Hat ein Herz getreue Sinne,
so wird’s nimmer frei von Minne,
sei’s zur Wonne, sei’s zur Pein;
wahre Minn’ ist Treu allein.


Die Tafelrunde ist entehrt,
wenn ihr ein Falscher angehört.