Apho Logo


Georg Moritz Ebers

* 01.03.1837 - † 07.08.1898


Zitate von Georg Moritz Ebers

Insgesamt finden sich 48 Texte im Archiv.
Es werden maximal 5 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Bei Herzeleid hilft keine Philosophie und kein Denken. Was dem Gemüte angetan wird, das findet nur Heilung durch das Gemüt.


Eines Kindes Seele ist reiner als ein Altar, vor welchem oft die Wahrheit verhöhnt wird.


Quelle: "Die Schwestern" - 1879


Im Mißgeschick erkennt man Freundestreuen.
Die Leuten sagen’s, doch ich hab’ erfahren:
die sich neidlos mit uns freuen,
nicht die uns trösten kommen, sind die wahren.


Die Probe der wahren Erziehung ist: Frohsinn und Offenheit der Kinder.


Das Fehlschlagen einer schönen Hoffnung ist schwerer zu tragen als ein unerwartetes Leid.


Quelle: "Eine ägyptische Königstochter" - 1864