Apho Logo


Friedrich Engels

* 28.11.1820 - † 05.08.1895


Zitate von Friedrich Engels

Insgesamt finden sich 118 Texte im Archiv.
Es werden maximal 10 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Die Arbeiter haben kein Vaterland.


Das Leben ist also ebenfalls ein in den Dingen und Vorgängen selbst vorhandener, sich stets setzender und lösender Widerspruch; und sobald der Widerspruch aufhört, hört auch das Leben auf, der Tod tritt ein.


Quelle: "Anti-Dühring" - September 1876 bis Juni 1878


Da der Staat entstanden ist aus dem Bedürfnis, Klassengegensätze im Zaum zu halten, da er aber gleichzeitig mitten im Konflikt dieser Klassen entstanden ist, so ist er in der Regel Staat der mächtigsten, ökonomisch herrschenden Klasse, die vermittelst seiner auch politisch herrschende Klasse wird und so neue Mittel erwirbt zur Niederhaltung und Ausbeutung der unterdrückten Klasse.


Quelle: "Der Ursprung der Familie, des Privateigentums und des Staates" - 1884


Für den Konflikt: Riesenhafte Konzentration des Kapitals einerseits und wachsendes Massenelend andererseits, gibt es nur eine Lösung: Die soziale Revolution!


Quelle: "Über die Konzentration des Kapitals in den Vereinigten Staaten"


Die Gesellschaft kann sich selbstredend nicht befreien, ohne dass jeder einzelne befreit wird.


Quelle: "Anti-Dühring" - September 1876 bis Juni 1878


Die Entwicklung der Existenzbedingungen für ein zahlreiches, starkes, konzentriertes und intelligentes Proletariat geht Hand in Hand mit der Entwicklung der Existenzbedingungen für eine zahlreiche, wohlhabende, konzentrierte und mächtige Bourgeoisie.


Quelle: "Revolution und Konterrevolution in Deutschland"


Die Einzelehe war ein großer geschichtlicher Fortschritt, aber zugleich eröffnet sie neben der Sklaverei und dem Privatreichtum jene bis heute dauernde Epoche, in der jeder Fortschritt zugleich ein relativer Rückschritt, in dem das Wohl und die Entwicklung der einen sich durchsetzt durch das Wehe und die Zurückdrängung der anderen.


Quelle: "Der Ursprung der Familie, des Privateigentums und des Staates" - 1884


Nun ist die Religion nichts andres als die phantastische Widerspiegelung, in den Köpfen der Menschen, derjenigen äußern Mächte, die ihr alltägliches Dasein beherrschen, eine Widerspiegelung, in der die irdischen Mächte die Form von überirdischen annehmen.


Quelle: "Anti-Dühring" - September 1876 bis Juni 1878


Jede neue Auffassung einer Wissenschaft schließt eine Revolution in den Fachausdrücken dieser Wissenschaft ein.


Quelle: "Die Zehnstundenfrage"


Die Souveränität des Denkens verwirklicht sich in einer Reihe höchst unsouverän denkender Menschen; die Erkenntnis, welche unbedingten Anspruch auf Wahrheit hat, in einer Reihe von relativen Irrtümern; weder die eine noch die andre kann anders als durch eine unendliche Lebensdauer der Menschheit vollständig verwirklicht werden.


Quelle: "Anti-Dühring" - September 1876 bis Juni 1878