Apho Logo


Moritz von Egidy

* 29.08.1847 - † 29.12.1898


Zitate von Moritz von Egidy

Insgesamt finden sich 9 Texte im Archiv.
Es werden maximal 5 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Ist der Mensch zwar ›böse von Jugend an‹, so ist er doch ebenso auch ›gut von Jugend an‹ und es kommt in der Hauptsache nur darauf an, welchen von beiden Menschen man zuerst anfaßt und bearbeitet. In der Kindheit hat man noch die Verfügung über beide, nachher wird es schwerer.


Göttlich denken, menschlich handeln.


Quelle: "Ernste Gedanken" - 1890


Andacht,
Sammlung heißt Rückblick,
Rückblick auf unser vergangenes Leben,
Anfragen bei sich selbst:
War ich so, wie ich sein mußte?
War ich so,
wie ich sein sollte?


Recht hat er, – aber. Der ›Abers‹ gibt es dann endlose, ihnen allen stelle ich indes das eine große ABER entgegen: "aber oben gibt es kein ›Aber‹ –, dort gibt es nur Wahrheit; wohl dem, der sich ihr hier schon angeschlossen."


Nur in der reinen Luft eigenen Denkens, eigenen Empfindens, eigenen Urteils atmet man den frischen Hauch geistiger Selbständigkeit.


Quelle: "Ernste Gedanken" - 1890