Apho Logo


József Eötvös von Vásárosnamény

* 13.09.1813 - † 02.02.1871


Zitate von József Eötvös von Vásárosnamény

Insgesamt finden sich 47 Texte im Archiv.
Es werden maximal 5 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Der Umsturz der materiellen Ordnung, was wir Revolution nennen, ist nur entweder das letzte Symptom eines langen Entwicklungsprozesses oder der Ausgangspunkt für einen solchen eben erst beginnenden.


Jede Macht, welche wir über andere Gegenstände ausüben, hängt von der Macht ab, die wir über uns selbst besitzen.


Die Liebe gibt uns Kraft, jedes Opfer darzubringen, aber nicht, jedes anzunehmen.


Wenn Allwissenheit denkbar wäre, so müßte sie
die furchtbarste Qual der Hölle sein.


Quelle: "Gedanken" - 1867


Die große Kunst des Regierens besteht meistens in nichts anderem als: glauben zu machen, daß alles, was geschieht, durch uns geschehe.


Quelle: "Gedanken" - 1867