Apho Logo


Irmgard Erath

* 28.06.1944


Irmgard Erath wurde am 28. Juni 1944 in Sulz/Vorarlberg geboren.

Früher galt ihr Interesse vor allem der italienischen Sprache und dem Zeichnen. Nunmehr ist sie seit vielen Jahren als Textautorin in den Bereichen Geschenkbuch, Kalender und Karten erfolgreich. Lebt und arbeitet freiberuflich in Sulz.


Zitate von Irmgard Erath

Insgesamt finden sich 263 Texte im Archiv.
Es werden maximal 12 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Geduld ist:
Dem Glück so lange die Türe offenhalten,
bis es eintritt.


© Irmgard Erath


Freund sind Menschen,
die uns auf unserem Weg
nicht nur begleiten,
sondern auch immer versuchen,
mit uns Schritt zu halten.
Ob wir nun schnell oder langsam gehen.


© Irmgard Erath


Der Schlüssel zum Herzen des Nächsten
ist der Glaube an das Gute in ihm.


© Irmgard Erath


Ein Mensch wird nicht sterben,
solange ein anderer sein Bild
im Herzen trägt.


© Irmgard Erath


Mit einem geliebten Menschen
kann man ohne Worte reden
und ohne Langeweile schweigen.


© Irmgard Erath


Die Morgenröte
erhält ihr Leuchten von der Sonne.
Die Hoffnung
erhält ihre Kraft aus dem Glauben.


© Irmgard Erath


Wie das Lamm sich
seinem Hirten anvertraut,
so vertraue unser Herz
sich Christus an.


© Irmgard Erath


Was der Mensch dem Geheimnis des Lebens
auch zu entlocken vermag,
es wird immer nur Wegweiser
zu neuen Geheimnissen sein.


© Irmgard Erath


Auch hinter einer noch so unscheinbaren Türe
kann sich ein kleines Paradies verbergen.


© Irmgard Erath


Die Weihnachtsfreude
ist der kleine Schlüssel,
der zu jedem Herzen passt.


© Irmgard Erath


Das haben die Liebe und die Rose gemeinsam:
Ganz still tragen sie die Freude in unser Herz.


© Irmgard Erath


Der Pessimist sieht die Wolken am Himmel,
der Optimist das leuchtende Blau.


© Irmgard Erath