Apho Logo


Anatol France

* 16.04.1844 - † 12.10.1924


Zitate von Anatol France

Insgesamt finden sich 210 Texte im Archiv.
Es werden maximal 10 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Ja, man mag tun, was man will,
man ist doch im Grunde immer allein.


Quelle: "Die rote Lilie" - 1894


Es gibt eine Art von Liebesgunst, die man aus Gleichgültigkeit, aus Zerstreuung, aus weiblichem Instinkt gewährt, weil sie überlieferter Brauch ist, oder zur Machtprobe, und um mit Selbstgefühl die Wirkungen zu verfolgen.


Quelle: "Die Insel der Pinguine" - 1908


Hunger und Liebe sind die Triebkräfte aller menschlichen Handlungen.


Die Toten haben nur so viel Leben, als die Lebenden ihnen leihen.


Quelle: "Die Insel der Pinguine" - 1908


In der Nachahmung müssen wir die Beweggründe der meisten menschlichen Handlungen suchen.


Quelle: "Der fliegende Händler und andere Erzählungen" - 1921


Die Zivilehe ist einfach eine Formalität.


Quelle: "Die rote Lilie" - 1894


Das Gesetz macht alle auf erhabene Weise gleich: Es verbietet allen Menschen unter Brücken zu schlafen und Brot zu stehlen - den Armen ebenso wie den Reichen.


Es liegt in der menschlichen Natur vernünftig zu denken und unlogisch zu handeln.


Durch das Gefühl wird der Samen des Guten in die Welt gestreut.


Zufall ist vielleicht das Pseudonym Gottes, wenn er nicht unterschreiben will.