Apho Logo


Anatol France

* 16.04.1844 - † 12.10.1924


Zitate von Anatol France

Insgesamt finden sich 210 Texte im Archiv.
Es werden maximal 10 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Der Ruhm eines Durchschnittsmenschen verletzt niemand. Er ist vielmehr eine geheime Schmeichelei für die große Masse.


Talent ist nur große Geduld.


Lesen und Hören ist dasselbe wie Übersetzen. Es mag ja schöne Übersetzungen geben, aber niemals getreue.


Quelle: "Die rote Lilie" - 1894

Der Mensch ist seinem Wesen nach ein dummes Tier, und seine geistigen Fortschritte sind nur eitle Mühen seiner Unrast.


Das Gesetz in seiner majestätischen Gleichheit verbietet den Reichen wie den Armen, unter den Brücken zu schlafen, auf den Straßen zu betteln und Brot zu stehlen.


Was ist Reisen? Ein Ortswechsel? Keineswegs! Beim
Reisen wechselt man seine Meinungen und Vorurteile.


Man soll das Los der Armen nicht verbessern, das Los der Armen muß aufhören.


Quelle: "Der fliegende Händler und andere Erzählungen - Der kleine Schornsteinfeger" - 1921

Meine Schwäche ist mir teuer. Ich hänge an meiner Unvollkommenheit wie an meinem Recht, zu sein.


Wie die Ägypter die Krokodile anbeteten, die sie fraßen, so beten wir die Automobile an, die uns totfahren.


Um Wissen verdauen zu können, mußt du es mit gutem Appetit hinunterschlucken.