Apho Logo


Paul Fleming

* 05.10.1609 - † 02.04.1640


Zitate von Paul Fleming

Insgesamt finden sich 36 Texte im Archiv.
Es werden maximal 5 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Die Liebe kommt mit Lust, geht wieder mit Trauer,
Süß ist ihr Anfang wohl, das Ende aber sauer.


Sein Unglück und sein Glück
Ist sich ein jeder selbst.


Quelle: "Teütsche Poemata" - 1642

Thu, was gethan werden muß seyn, und eh man dirs gebeut!


Quelle: "Teütsche Poemata" - 1642

O, bleib’ des Freundes Freund,
Und mein’ es so mit ihm, als er es mit dir meint.


Läuft das Glück auch mal zu Zeiten
anders als man will und meint,
ein getreues Herz hilft streiten
gegen alles, was uns Feind.