Apho Logo


Liselotte Fridrik

* 1911


Zitate von Liselotte Fridrik

Insgesamt finden sich 10 Texte im Archiv.
Es werden maximal 5 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Hoffnung ist eine seltsame Speise. Alle nähren sich von ihr, keiner kann genug von ihr haben.


Quelle: "Besinnung und Einsicht : Lebensziele - Lebenswege"
Aphorismen d. 19. u. 20. Jh. ges. u. hrsg. von Hans Margolius u. Ernst Kobelt, Strom-Verlag Zürich - 1981


Der Inhalt unseres Lebens liegt in uns, niemals in anderen oder außer uns.


Quelle: "Besinnung und Einsicht : Lebensziele - Lebenswege"
Aphorismen d. 19. u. 20. Jh. ges. u. hrsg. von Hans Margolius u. Ernst Kobelt, Strom-Verlag Zürich - 1981


Humor ist Geist.


Quelle: "Besinnung und Einsicht : Lebensziele - Lebenswege"
Aphorismen d. 19. u. 20. Jh. ges. u. hrsg. von Hans Margolius u. Ernst Kobelt, Strom-Verlag Zürich - 1981


Es ist ein großer Unterschied, ob man die Irrtümer und Fehler der Mitmenschen großzügig beurteilt, um für sich selber eine Entschuldigung zu haben, oder weil man sie zu verstehen versucht.


Quelle: "Besinnung und Einsicht : Lebensziele - Lebenswege"
Aphorismen d. 19. u. 20. Jh. ges. u. hrsg. von Hans Margolius u. Ernst Kobelt, Strom-Verlag Zürich - 1981


Was ist die ganze Wissenschaft gegen eine Blume, eine Wolke, das Farbenspiel eines Wassertropfens?


Quelle: "Besinnung und Einsicht : Lebensziele - Lebenswege"
Aphorismen d. 19. u. 20. Jh. ges. u. hrsg. von Hans Margolius u. Ernst Kobelt, Strom-Verlag Zürich - 1981