Apho Logo


Maria J. de Förster

* 1925


Zitate von Maria J. de Förster

Insgesamt finden sich 4 Texte im Archiv.

Wer sich zu sehr um fremde Mängel kümmert, vernachlässigt seine eigenen.


Quelle: "Besinnung und Einsicht : Lebensziele - Lebenswege"
Aphorismen d. 19. u. 20. Jh. ges. u. hrsg. von Hans Margolius u. Ernst Kobelt, Strom-Verlag Zürich - 1981


Gedanken zerfließen wie Regenwasser, wenn man sie nicht einsammelt.


Quelle: "Besinnung und Einsicht : Lebensziele - Lebenswege"
Aphorismen d. 19. u. 20. Jh. ges. u. hrsg. von Hans Margolius u. Ernst Kobelt, Strom-Verlag Zürich - 1981


Alles -auch unser Leben -hat den Sinn, den wir ihm geben.


Quelle: "Besinnung und Einsicht : Lebensziele - Lebenswege"
Aphorismen d. 19. u. 20. Jh. ges. u. hrsg. von Hans Margolius u. Ernst Kobelt, Strom-Verlag Zürich - 1981


Enttäuschung kann hienieden nur jener überwinden, der lernt, Rat, Trost und Frieden lief in sich selbst zu finden.


Quelle: "Besinnung und Einsicht : Lebensziele - Lebenswege"
Aphorismen d. 19. u. 20. Jh. ges. u. hrsg. von Hans Margolius u. Ernst Kobelt, Strom-Verlag Zürich - 1981