Apho Logo


Werner Friebel

* 06.07.1958


Werner Friebel lebt als freiberuflicher Essayist und Literaturkritiker, Publizist, Musiker und Pädagogik-Coach im oberbairischen Schongau. Weitere Informationen finden Sie auf seiner persönlichen Homepage

Foto des Autors: Werner Friebel
Quelle & Rechte:
Werner Friebel

Zitate von Werner Friebel

Insgesamt finden sich 229 Texte im Archiv.
Es werden maximal 10 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Gelassenheit, vor allem in Form zeitgeistiger Coolness, kann auch ein Ausdruck der Dumpfheit sein.


Quelle: "besser bist böse"
© Werner Friebel


Der gemeine Journalist wünscht sich nichts mehr als dass man seine Deutungshoheit anerkenne.


Quelle: "besser bist böse"
© Werner Friebel


Ignoranten kann man nicht ignorieren, weil Ignoranz die Nichtbeachtung gar nicht bemerkt.


Quelle: "besser bist böse"
© Werner Friebel


Wenn einer schon die bürgerlichen Moral- und Wertvorstellungen ganz bequem zur Grundlage seiner eigenen Ethik macht, sollte er zumindest auf eines verzichten - das Kinderkriegen.


Quelle: "besser bist böse"
© Werner Friebel


’Gut geklammert ist halb gehalten’, dachte sie und übersah dabei, daß sie ihre Krallen in eine perforierte Stelle seines Herzens geschlagen hatte.


Quelle: "So was? aber von Liebe..."
© Werner Friebel


Bei einem Skat mit drei Damen kann man sich leicht überreizen.


Quelle: "So was? aber von Liebe..."
© Werner Friebel


Lass uns endlich diese überflüssige Diskussion über den Sinn des Lebens beenden!, sprach die Katze zur Maus und fraß sie auf.


Quelle: "besser bist böse"
© Werner Friebel


Kapitalismus ist eine menschenverachtende,
Kommunismus eine utopische,
Religion eine verdummende,
Monarchie eine arrogante,
Demokratie eine pöbelhafte,
Anarchie unsere zukünftige
Gesellschaftsform


Quelle: "besser bist böse"
© Werner Friebel


Die Idioten haben immerhin Recht, wenn sie sich brüsten, in der Mehrheit zu sein.


Quelle: "besser bist böse"
© Werner Friebel


Wessen Worte keine Schatten werfen, dessen Rede fehlt das Licht.


Quelle: "besser bist böse"
© Werner Friebel