Apho Logo


Baltasar Gracián y Morales

* 08.01.1601 - † 06.12.1658


Zitate von Baltasar Gracián y Morales

Insgesamt finden sich 232 Texte im Archiv.
Es werden maximal 10 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Die Handlungen sind die Frucht der Gedanken. Waren diese weise, so sind jene erfolgreich.


Fleiß und Talent: ohne beide ist man nie ausgezeichnet [...]


Die Kunst, die Verleumdung zu beschwichtigen, ist, sie unbeachtet zu lassen, gegen sie ankämpfen bringt Nachteil [...]


Die Liebe führt die Vertraulichkeit ein, und mit jedem Schritt, den diese vorwärts macht, geht die Hochachtung um einen zurück.


Wer gesiegt hat,
braucht keine Rechenschaft abzulegen.


Vertrauen ist die Mutter der Sorglosigkeit.
Confidence is the mother of carelessness.


Nicht mit seinem Glücke prahlen.


Die Hauptregel, um zu gefallen, ist, dass man den Appetit noch durch den Hunger, mit welchem man ihn verließ, gereizt vorfinde.


Glück und Unglück gehen gewöhnlich dahin, wo schon das meiste ist.


Sogar der Geist wird stumpf, wenn man ihn bis aufs Letzte anstrengt.