Apho Logo


Baltasar Gracián y Morales

* 08.01.1601 - † 06.12.1658


Zitate von Baltasar Gracián y Morales

Insgesamt finden sich 227 Texte im Archiv.
Es werden maximal 10 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Verstand reicht nicht hin;
Gemüt ist erfordert.


Löbliches zu berichten haben. Es erhöht die gute Meinung von unserm Geschmack [...]


Narren sind alle, die es scheinen, und die Hälfte derer, die es nicht scheinen.


Man darf dich nicht für einen Betrüger halten, auch wenn man heute nicht leben kann, ohne einer zu sein. Deine größte List muß sein, zu verbergen, was als solche erscheint.


Schwierigkeiten auffinden, beweist Scharfsinn, jedoch noch größern das Auffinden der Auswege aus ihnen.


Stets sind die Weisen ungeduldig, denn wer sein Wissen vermehrt, vermehrt seine Ungeduld.


Kein Zauber ist mächtiger als erzeigte Gefälligkeit.


Man lege nicht immer alles zur Schau:
sonst wird es morgen keiner mehr bewundern.


Fremde Sachen genießt man doppelt, nämlich ohne die Sorge wegen der Beschädigung und dann mit dem Reiz der Neuheit.


Sogar das Vortrefflichste hängt von Umständen ab und hat nicht immer seinen Tag.