Apho Logo


Christian Fürchtegott Gellert

* 04.07.1715 - † 13.12.1769


Zitate von Christian Fürchtegott Gellert

Insgesamt finden sich 79 Texte im Archiv.
Es werden maximal 7 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Es ist mit unseren Urteilen wie mit unseren Uhren. Keine geht mit der anderen vollkommen gleich, und jeder glaubt doch der seinigen.


Das Streiten lehrt uns die Natur, drum, Bruder, recht und streite nur.


Genieße, was dir Gott beschieden,
entbehre gern, was du nicht hast,
Ein jeder Stand hat seinen Frieden,
ein jeder Stand hat seine Last.


Man kann Amphibion sein und Fels und Wald bewegen,
deswegen kann man doch nicht Bauern widerlegen.


Ein Freund, der mir den Spiegel zeigt,
den kleinsten Flecken nicht verschweigt,
mich freundlich warnt, mich herzlich schillt,
wenn ich nicht meine Pflicht erfüllt:
Der ist mein Freund,
so wenig er‘s scheint.


Ein Tier folgt den Fesseln der Natur, ein Mensch dem Licht derSeelen.


Was viele glauben, glaubet nicht!