Apho Logo


Emil Gött

* 13.05.1864 - † 13.04.1908


Zitate von Emil Gött

Insgesamt finden sich 128 Texte im Archiv.
Es werden maximal 10 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Die Tarife der Tugend werden turnusgemäß gekündigt und erhöht.


Die Menschen vermögen nur in seltenen Fällen sich etwas zu sein, sie strecken immer gleich die Hände nacheinander aus, um sich zu haben, wie sie überhaupt ihr Zeitwort zum größten Teil mit haben konjugieren.


Jede Aristokratie erzieht sich ihren dritten Stand, der sie guillotiniert.


Ein Ungewöhnlicher braucht nur einmal gewöhnlich zu sein, gleich berufen sich alle Gewöhnlichen auf ihn.


Ein Mann - kein Wort!


Gut ist nur, dem Bösen widerstreben.


Wohl der Höhe, aus der man noch fallen kann.


Hab ich ein Ding erkannt, so hat es seinen Stachel verloren.


Ein Narr, der in der Luft Krebse fischt.


Der Beruf ist der Weg, das Individuum auf eine Weise, die der Gesamtheit dient, vom Leben zum Tod zu bringen.