Apho Logo


Jeremias Gotthelf

* 04.10.1797 - † 22.10.1854


Zitate von Jeremias Gotthelf

Insgesamt finden sich 47 Texte im Archiv.
Es werden maximal 5 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Es ist nichts törichter, als wenn ein Lehrer allzu oft und allzu lang ins Predigen fällt; er richtet wahrhaftig nichts aus, als daß er sich selbsten unglücklich und bitter, den Kindern Langeweile macht.


Quelle: "Lob der Erziehung. Aphorismen für Pädagogen" Hrsg. Winfried Hönes, Wiesbaden - 1988


Die Hölle hat viel Ähnlichkeit mit einem Ofen. Sie wird nicht auf einmal glühend, sondern zuerst nur lieblich warm.


Es ist das Haus der Spiegel eurer selbst.


Krieg macht flätig, der Frieden lässig.


Es kommt nicht darauf an, was man hat, sondern was man ist.