Apho Logo


Vincent van Gogh

* 30.03.1853 - † 29.07.1890


Zitate von Vincent van Gogh

Insgesamt finden sich 101 Texte im Archiv.
Es werden maximal 10 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Und es tut mir gut, etwas Schweres zu machen. Das hindert nichts daran, dass ich ein schreckliches Bedürfnis soll ich das Wort sagen? nach Religion habe. Dann gehe ich in die Nacht hinaus und male die Sterne.


Unter manchen Umständen ist es besser, der Besiegte zu sein als der Sieger.


Ich hatte angefangen, meine Bilder zu signieren, aber ich hörte bald wieder auf damit, weil es mir zu albern vorkam.


Das Gewissen ist der Kompass des Menschen.


Gefühl, selbst feines Gefühl für die Schönheiten der Natur ist nicht dasselbe wie religiöses Gefühl, obwohl ich glaube, dass diese beiden in enger Verbindung stehen.


Die wirkliche Bedeutung dessen zu verstehen suchen, was die großen Künstler, die ernsten Meister, uns in ihren Meisterwerken sagen, das führt zu Gott, der eine hat es in einem Buch gesagt, der andere in einem Bild.


Meinungen können an gewissen Grundwahrheiten so wenig ändern, wie die Wetterfahnen die Richtung des Windes ändern können.


Es ist gut, wissend zu sein in den Dingen, die den Weisen und Gescheiten dieser Welt verborgen sind, die aber von Natur aus den Armen und Einfältigen, den Frauen und den kleinen Kindern offenbart sind.


Korn ist Korn, auch wenn Stadtleute es anfangs für Gras halten.


Konkurrenz, die aus Neid entspringt, ist etwas ganz anderes als die Bemühung, sein Bestes zu tun, um, aus gegenseitiger Achtung, die Arbeit so gut wie möglich zu machen.