Apho Logo


Ursula Giesenbeck

* 1930


Zitate von Ursula Giesenbeck

Insgesamt finden sich 11 Texte im Archiv.
Es werden maximal 5 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Die Ehe ist die süßeste Form von Sklaverei.


Quelle: "Aphorismen." Erschienen in : Die Welt in der wir leben. Kreis der Freunde, Dülmen - 1978

Bei aller Hinwendung zum Du darf das Ich nicht verloren gehen.


Quelle: "Aphorismen." Erschienen in : Die Welt in der wir leben. Kreis der Freunde, Dülmen - 1978

Unbewußt suchen wir in jedem Menschen einen Teil unserer selbst.


Quelle: "Aphorismen." Erschienen in : Die Welt in der wir leben. Kreis der Freunde, Dülmen - 1978

Zur Klugheit gehört auch, daß der Mensch seine Schwachheit und Unwissenheit kennt.


Quelle: "Aphorismen." Erschienen in : Die Welt in der wir leben. Kreis der Freunde, Dülmen - 1978

Hoffnung für eine bessere Welt.


Quelle: "Aphorismen." Erschienen in : Die Welt in der wir leben. Kreis der Freunde, Dülmen - 1978