Apho Logo


Cornelia Gutzeit

* 1959


Cornelia Gutzeit, Jahrgang 1959, in Flensburg geboren und aufgewachsen. Seit 2010 lebt sie im ländlichen Örtchen "Freienwill", nah den Toren ihrer Heimatstadt. Die gelernte Industriekauffrau und ehemalige Bundeswehrangestellte ist seit 1983 glücklich verheiratet und Mutter eines erwachsenen Sohnes.

Malen, lesen, dichten und kleine Geschichten erfinden, die Welt mit eigenen Augen wahrnehmen und überhaupt vielseitig kreativ sein - sowie ihre tiefe Liebe zur Natur, gehören schon seit frühester Kindheit zu ihren ausgeprägten Passionen. Doch erst sehr viel später, nach Überwindung tiefgreifender Lebensphasen, 1994/95, bis einschließlich heute, lebt sie ihre eigentliche Sensitivität und Kreativität im wachsendem Maße als freie Autorin / Lyrikerin, und seit 2003 gleichsam als bildende Künstlerin, intuitiv wie leidenschaftlich aus.

Lyrik, Poesien, Aphorismen, Zitate, (Kurz-)Prosatexte, Märchen, Geschichten, Acryl-Malereien, Grafiken gestalten und Naturfotografien, entsprechen der Ausdruckskraft ihrer Seele - und jener, direkt aus der Natur. Das "Spirituelle" schwingt bei alledem in ganz eigenen Worten-, Farben- und Formklängen mit.

Ihre künstlerischen Aktivitäten, die sie mit sehr viel Liebe und Hingabe ausübt, verschaffen ihr selbst große Freude, Sinnhaftigkeit und individuell neue Entwicklungsräume, wobei sie alle Bereiche des Lebens, der Spiritualität und Natur berühren können.

Mit ihren Werken möchte sie anderen Menschen gern neuen Lebensmut, Lichtblicke, Momente der Selbstbesinnung, Anregung und Lebensfreude schenken. Die/der LeserIn und BetrachterIn möge sich davon jedoch völlig wertfrei aus ganz eigenem Herzensinneren leiten, ansprechen und/oder inspirieren lassen ...

Ihren Gedichtband - "Lichter meines Herzens" - Poesie & Kurzprosa - veröffentlichte Cornelia Gutzeit im Jahr 2005. Seitdem ist sie mit ihren Werken an zahlreichen Anthologien mit beteiligt und auch auf anderen Literaturseiten übers ganze Internet verstreut. Davor war sie jedoch auch schon mit mehreren spirituellen Artikel und Gedichten in einer ehemaligen spirituellen Zeitschrift vertreten.

Unablässig arbeitet sie an neuen Manuskripten, Bildern und anderen kreativ schönen Ideen. Weitere Bücher, (Web-)Projekte und Vorhaben sind entsprechend in Arbeit und/oder in Planung.

Schreiben ist "fast" wie Atmen,
man sollte damit niemals aufhören,
wenn der Quell erst mal
aus eigenem Brunnen fließt.

© Cornelia Gutzeit

Auf Ihren Webseiten stellt die engagierte norddeutsche Autorin und Künstlerin interessierten Lesern und Kunstfreunden zum näheren Kennenlernen ein Füllhorn an gefühlvollen Leseproben, Lyrik, Poesien, Aphorismen, Zitate, Sinnsprüche, Malereien, Grafiken und Fotos vor, und freut sich über Ihren Besuch.

Foto des Autors: Cornelia Gutzeit
Quelle & Rechte:
© Cornelia Gutzeit

Zitate von Cornelia Gutzeit

Insgesamt finden sich 70 Texte im Archiv.
Es werden maximal 7 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Wer in Liebe an den anderen denkt,
beschenkt sich selbst.
Aus innerer Fülle gegeben,
kehrt es durchs Licht zurück;
im DU zum ICH vereinigt es sich.
Geben und Empfangen sind EINS.


Quelle: "Lichter meines Herzens"
© Cornelia Gutzeit


Wer wachsen will,
muss zur Wandlung bereit sein.
Was IN dir aufleuchtet,
kann im außen erscheinen.


Quelle: "Exposé"
© Cornelia Gutzeit


Das Leben ist oft so vielfältig und ideenreich,
dass wir es besser nur bewundern,
als unentwegt bewerten sollten.


Quelle: "Exposé"
© Cornelia Gutzeit


Wer den Frieden anstrebt, weiß das Leben zu schätzen, und wer ihn fortan hält, hat ein zukünftig besseres erwählt.


Quelle: "Exposé"
© Cornelia Gutzeit


Wo Blumenkinder auf weitem
Feld vom Frühling träumen,
sollt’ man ihr Wachstum selbst im
kleinsten Topf niemals versäumen!


Quelle: "Exposé"
© Cornelia Gutzeit


Man sollte Freundlichkeit und Verständnis niemals mit einem "Freibrief" zur Ausnutzung verwechseln.


Quelle: "Exposé"
© Cornelia Gutzeit


Genieße das Leben in vollen Zügen:
Die schönen genauso wie die
weniger schönen Momente!
Denn sei dir gewiss:
Jeder Augenblick ist kostbar und einmalig!


Quelle: "Exposé"
© Cornelia Gutzeit