Apho Logo


Tobias Grüterich

* 01.03.1978


Tobias Grüterich wurde am 1. März 1978 in Karl-Marx-Stadt/Chemnitz geboren und wuchs in Gierstädt (Landkreis Gotha) auf. Er studierte von 2000 bis 2006 Geodäsie an der TU Dresden. Von 2008 bis 2010 absolvierte er ein Vermessungsreferendariat in der Bezirksregierung Köln.

Tobias Grüterich schreibt seit 1994 Aphorismen, Notate, Rezensionen, Lyrik; wohnt und arbeitet in Mettmann.

Selbständige Veröffentlichungen als Autor:

  • Harte Kerne. Aphorismen und Notate (2009)
  • Verdiente Ungerechtigkeiten. 101 Aphorismen (2005)

Veröffentlichungen als Herausgeber:

Verdiente Ungerechtigkeiten
"Verdiente Ungerechtigkeiten"
bei uns im Apho-Shop
Neue deutsche Aphorismen
"Neue deutsche Aphorismen"
bei uns im Apho-Shop
Harte Kerne
"Harte Kerne"
bei uns im Apho-Shop

Zitate von Tobias Grüterich

Insgesamt finden sich 70 Texte im Archiv.
Es werden maximal 7 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Das Gewohnte verkennt man mit gutem Gewissen.


Quelle: "Gedanke, Bild und Witz: Aphorismen, Fachbeiträge, Illustrationen" - 2008
© Tobias Grüterich


Vorteil der Selbstkritik: Zustimmung von allen Seiten.


Quelle: "Verdiente Ungerechtigkeiten" - 2005
© Tobias Grüterich


Den Liberalismus erfand man, damit die Reichen nicht unpolitisch werden.


Quelle: "Harte Kerne" - 2009
© Tobias Grüterich


Der Höfliche ist zuvorkommend, der Unhöfliche kommt ihm zuvor.


Quelle: "Verdiente Ungerechtigkeiten" - 2005
© Tobias Grüterich


Die Altklugen dürfen nicht versuchen jung zu bleiben.


Quelle: "Harte Kerne" - 2009
© Tobias Grüterich


Wäre ich der der ich bin - wären die anderen dann noch die, die sie sind?


Quelle: "Harte Kerne" - 2009
© Tobias Grüterich


Seit Erfindung der Freiheit herrscht unter Sklaven Wettbewerb.


Quelle: "Verdiente Ungerechtigkeiten" - 2005
© Tobias Grüterich