Apho Logo


Marion Gitzel

* 1947


Marion Gitzel, Jg. 1947, geb. in Dessau (S.-Anhalt), Dipl.-Ing. für Maschinenbau, 1988 Flucht aus der DDR, Rentnerin, verh., Mann Hobbymaler, Rentner.

Veröffentlichungen:

  • "Ich bin. Wer noch?" Aphorismen - 2010
  • "Klitzekleine Wunderhörner" Haikus - 2013
  • "Dich schickt der Himmel, lieber Gott!" Geschichten, Gedichte, Sprüche - 2015

Foto des Autors: Marion Gitzel
Quelle & Rechte:
© Marion Gitzel

Zitate von Marion Gitzel

Insgesamt finden sich 551 Texte im Archiv.
Es werden maximal 15 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Um über mich zu lachen, brauche ich
nicht mal eine Brille.


Quelle: "Exposé"
© Marion Gitzel

Wir haben Entwicklungen auszuhalten und nicht anzuhalten.


Quelle: "Exposé"
© Marion Gitzel

Wenn man mit den Zähnen klappert,
hat man nicht immer Fieber.


Quelle: "Exposé"
© Marion Gitzel

Eine Katze zu erforschen,
ist unmöglich.


Quelle: "Exposé"
© Marion Gitzel

Wer sich selbst ist überdrüssig,
ist gewiss auch nicht sehr flüssig.


Quelle: "Exposé"
© Marion Gitzel

Es gibt nichts, was so eilig wäre,
dass es nicht Zeit hätte.


Quelle: "Exposé"
© Marion Gitzel

Wenn ich bleibe, gehe ich
nicht, aber ich soll gehen.


Quelle: "Exposé"
© Marion Gitzel

Ist dir das Glück grad hold,
kriegst du ’s fast unverzollt.


Quelle: "Exposé"
© Marion Gitzel

Auch Schmutz ist vonnutz.


Quelle: "Exposé"
© Marion Gitzel

Wer Lyrik liebt, folgt ihrer Spur.


Quelle: "Exposé"
© Marion Gitzel

Ein weiser Spruch ist nicht verkehrt,
weil er seinen Schöpfer ehrt.


Quelle: "Exposé"
© Marion Gitzel

Selbander zu sein, heißt, zu 2t zu sein.


Quelle: "Exposé"
© Marion Gitzel

Spiritualität hat nichts mit Schnapstrinken zu tun.


Quelle: "Exposé"
© Marion Gitzel

Ich bin froh, dass man, wenn man
in den Himmel kommt, nichts
mitnehmen muss.


Quelle: "Exposé"
© Marion Gitzel

Rede und schweige
- alles zu seiner Zeit


Quelle: "Exposé"
© Marion Gitzel