Apho Logo


Helmut Glaßl

* 28.02.1950


Helmut Glaßl, geboren 1950 in Gebesee/Thüringen, wohnhaft in Erfurt, Dipl.-Ing., Aphoristiker.

Der Autor entdeckte nach seiner Berufstätigkeit den besonderen Reiz des Verfassens von Aphorismen für sich. Es folgten Veröffentlichungen in verschiedenen Publikationen und Portalen."

Zeitgeist - neue Aphorismen
"Zeitgeist - neue Aphorismen"
bei uns im Apho-Shop
Aphorismen
"Aphorismen"
bei uns im Apho-Shop

Zitate von Helmut Glaßl

Insgesamt finden sich 1564 Texte im Archiv.
Es werden maximal 25 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Zuviel Muss - bringt Verdruss.


Quelle: "ZEITGEIST - neue Aphorismen" - 2019
© Helmut Glaßl


Die Herstellung einer perfekten Fassade
sollte man lieber den Architekten
als den Schönheitschirurgen überlassen.


Quelle: "Aphorismen: heiter, witzig, nachdenklich" - 2019
© Helmut Glaßl


Die Energiewende beschert uns
die wichtigste Energie,
die menschliche Bewegungs-Energie.


Quelle: "Aphorismen: heiter, witzig, nachdenklich" - 2019
© Helmut Glaßl


Erinnerungen sind konservierte Gedanken
mit Verfallsdatum.


Quelle: "ZEITGEIST - neue Aphorismen" - 2019
© Helmut Glaßl


Neue Trendsportart für Bürger in deutschen Amtsstuben - der bürokratische Hürdenlauf.


Quelle: "Aphorismen: heiter, witzig, nachdenklich" - 2019
© Helmut Glaßl


Das Kommunizieren-Können ist eine Kunst
- das Zuhören-Können eine Tugend.


Quelle: "Aphorismen: heiter, witzig, nachdenklich" - 2019
© Helmut Glaßl


Die Hexen enden zwar heute nicht mehr auf dem Scheiterhaufen, aber oft als Wahrsagerin.


Quelle: "ZEITGEIST - neue Aphorismen" - 2019
© Helmut Glaßl


Kleine Verrücktheiten
sind das beste Mittel gegen große Langeweile.


Quelle: "ZEITGEIST - neue Aphorismen" - 2019
© Helmut Glaßl


Kleine Gesten können wirksamer sein
als große Aktionen.


Quelle: "Aphorismen: heiter, witzig, nachdenklich" - 2019
© Helmut Glaßl


Die Aas- und Pleitegeier
lieben das Biotop der Banken.


Quelle: "Aphorismen: heiter, witzig, nachdenklich" - 2019
© Helmut Glaßl


Jede Zeit hat ihre gierigen Wölfe
und findet ihre schwarzen Schafe.


Quelle: "ZEITGEIST - neue Aphorismen" - 2019
© Helmut Glaßl


Titeljäger schmücken sich mit Bildung
- andere haben sie.


Quelle: "Aphorismen: heiter, witzig, nachdenklich" - 2019
© Helmut Glaßl


Pokerspieler krönen ihre Karriere
gern an der Börse.


Quelle: "Aphorismen: heiter, witzig, nachdenklich" - 2019
© Helmut Glaßl


Stammtisch - betreutes Trinken.


Quelle: "ZEITGEIST - neue Aphorismen" - 2019
© Helmut Glaßl


Wer die Zeit totschlägt, hat keine mehr.


Quelle: "ZEITGEIST - neue Aphorismen" - 2019
© Helmut Glaßl


Nur wer sich ständig neu erfindet, bleibt sich treu.


Quelle: "Aphorismen: heiter, witzig, nachdenklich" - 2019
© Helmut Glaßl


Es gibt immer mehr geschmacklose Lebensmittel,
dafür mit viel Geschmacksverstärker.


Quelle: "ZEITGEIST - neue Aphorismen" - 2019
© Helmut Glaßl


Geschafft haben,
aber um den Preis geschafft zu sein.


Quelle: "Aphorismen: heiter, witzig, nachdenklich" - 2019
© Helmut Glaßl


Wissen allein
ist wie ein Medikament im Apothekenschrank.
Erst seine Anwendung entfaltet die Wirkung.


Quelle: "ZEITGEIST - neue Aphorismen" - 2019
© Helmut Glaßl


Wir brauchen keine Angst vor dem Tod haben.
Wir erleben ihn sowieso nicht.


Quelle: "ZEITGEIST - neue Aphorismen" - 2019
© Helmut Glaßl


Die neue Nahrungsmittelkette des Überflusses:
Supermarkt - Eßtisch - Tonne.


Quelle: "ZEITGEIST - neue Aphorismen" - 2019
© Helmut Glaßl


Auch Politiker kommen in die Wechseljahre.
Sie wechseln dann
von der Politik in die Wirtschaft.


Quelle: "Aphorismen: heiter, witzig, nachdenklich" - 2019
© Helmut Glaßl


Korruption ist für kleine Beamte
eine zweite Lohntüte,
für Spitzenbeamte eine Vermögensanlage,
für den einfachen Bürger nur ärgerlich.


Quelle: "ZEITGEIST - neue Aphorismen" - 2019
© Helmut Glaßl


Trugbilder sollten wir erkennen und dann löschen.


Quelle: "Aphorismen: heiter, witzig, nachdenklich" - 2019
© Helmut Glaßl


Wahrnehmung des Glücks - Zeitlosigkeit.


Quelle: "Aphorismen: heiter, witzig, nachdenklich" - 2019
© Helmut Glaßl