Apho Logo


Friedrich Haug

* 09.03.1761 - † 30.01.1829


Zitate von Friedrich Haug

Insgesamt finden sich 55 Texte im Archiv.
Es werden maximal 7 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Des dummen Wanderns ist auf Erden schon genug:
Bewahre mich, mein Gott, vor Seelenwanderung!


Quelle: "Der neue teutsche Merkur. - Sinngedichte: Fauls letzte Worte." - 1797
Weimar und Leipzig, S. 126

Länger leben – was es heißt? – Je nun! Länger Böses seh’n, erfahren, thun.


Ars longa, virtus brevis (Die Kunst ist lang, die Tugend kurz) Sie spielt die Unschuldsvolle, doch länger als die Rolle währt ihre Tugend nie; der Vorhang fällt – und sie.


Ewig zerstört und vernichtet die Zeit! O göttliche Freundschaft, deine Bande nur knüpft fester und inniger sie.


Des dummen Wanderns ist’s auf Erden schon genug: Bewahre mich, mein Gott, vor Seelenwanderung!


Als nach des Wucherlebens Endung Um Harpagon schon Höllenflamme schlug, Rief er: O teuflische Verschwendung! Ein Dritteil heizte schon genug.


Wie die magnetische Nadel im Ungestüme des Weltmeers, wird des Menschen Geduld auch in der Trübsal erkannt.