Apho Logo


Claude Adrien Helvetius

* 26.02.1715 - † 26.12.1771


Zitate von Claude Adrien Helvetius

Insgesamt finden sich 119 Texte im Archiv.
Es werden maximal 10 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Die Stärke unserer Aufmerksamkeit entspricht ...
der Stärke unserer Leidenschaft.


Die Freiheit des Denkens trägt die Früchte der Wahrheit.


Quelle: "De l’Homme, de ses facultés intellectuelles et de son éducation" - 1772


Strenge Ratschläge haben keine Wirkungen. Sie sind wie Hämmer, die immer wieder vom Amboß zurückprallen.


Wer sich selbst so viel nutzt, daß er andern nicht schadet, sondern ihr Wohl viel mehr fördert, ist der wahrhaft gute Mensch.


Die Presse wird um so mehr eingeschränkt,
je kurzsichtiger die Ansichten des Ministers sind.


Wer gute Werke zu verfassen imstande ist, belustigt sich nicht damit, die der anderen zu kritisieren.


Wenn man ihre Heiligenlegenden liest, findet man die Namen von tausend heiliggesprochenen Verbrechern.


Die Menschen lieben sich selbst,
alle wollen glücklich werden.


Es gibt Leute, die man betäuben muß, um sie zu überreden.


Eine vergangene Narrheit öffnet den Menschen selten die Augen über ihre gegenwärtige Torheit.


Quelle: "De l’Esprit - Vom Geist" - 1758
wurde als staats- und religionsgefährdend öffentlich verbrannt
neue Ausgabe 1843