Apho Logo


Johann Georg Hamann

* 27.08.1730 - † 21.06.1788


Zitate von Johann Georg Hamann

Insgesamt finden sich 24 Texte im Archiv.
Es werden maximal 5 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Unglaube ist das Element unserer verkehrten Denkungsart.


Die Unwissenheit oder Flüchtigkeit macht eigentlich stolze Geister, je mehr man aber darin weiter kommt, desto demütiger wird man.


Ich glaube, daß nichts in unserer Seele verloren geht, so wenig als vor Gott; gleichwohl scheint es mir, daß wir gewisser Gedanken nur einmal im Leben fähig sind.


Man liebt sich selbst, wenn man strenge gegen sich ist.


Alle Wunder sind tägliche Begebenheiten, stündliche Erfahrungen des Lebens mit Gott.