Apho Logo


Peter Hohl

* 29.07.1941


Peter Hohl wurde am 29. Juli 1941 in Karlsruhe geboren.

Nach seinem Abitur in Karlsruhe, einer Schauspielausbildung in Heidelberg und abgebrochenem Germanistik- und Geschichtsstudium in Heidelberg begann Peter Hohl eine journalistische Ausbildung bei der Rhein-Neckar-Zeitung in Heidelberg.

Von dort wechselte er nach Baden-Baden zum damaligen Südwestfunk (Hörfunk) als Reporter und Redakteur. Im Anschluß war er als Reporter, Redakteur und Moderator beim damaligen Südwestfunk (Hörfunk) Baden-Baden (u.a. Magazine wie "Heute Mittag") tätig.

In den Jahren von 1967 bis 1979 war er engster Mitarbeiter von Eduard Zimmermann und schrieb als Redakteur der Fernsehsendungen "Aktenzeichen XY...ungelöst" und "Vorsicht, Falle!" mehr als 100 Drehbücher.

1980 gründete er den Peter Hohl Verlag, der ab 1991 unter dem Namen SecuMedia Verlags-GmbH firmiert. Peter Hohl ist Organisator der Messe it-sa (IT-SecurityArea) in München und der Vortragsforen der Messe Security in Essen sowie Herausgeber der Zeitschriften WIK - Zeitschrift für die Sicherheit der Wirtschaft und <kes> - Die Zeitschrift für Informationssicherheit und Mitherausgeber des Nachschlagewerkes Wettbewerbsrecht & Werbung.

Buchveröffentlichungen:

  • "99 Gangstertricks und wie man sich dagegen schützt" (u.a. als Taschenbuch bei Ullstein)
  • "...und als Zugabe mich" (Gedichte und Märchen)
  • "Lieber ein Optimist, der sich mal irrt..." (52 Wochensprüche)
  • "Ein Mittel gegen Einsamkeit..." (52 neue Wochensprüche)
  • "Seid froh, wenn's schwierig ist..." (52 ganz neue Wochensprüche)
  • "Direkt nach vorn..." (52 völlig neue Wochensprüche)
  • "Erfolg ist leicht" (52 absolut neue Wochensprüche)

Foto des Autors: Peter Hohl
Quelle & Rechte:
Peter Hohl
Ein Mittel gegen Einsamkeit...
"Ein Mittel gegen Einsamkeit..."
bei uns im Apho-Shop
Erfolg ist leicht...
"Erfolg ist leicht..."
bei uns im Apho-Shop
Direkt nach vorn...
"Direkt nach vorn..."
bei uns im Apho-Shop
Seid froh, wenn’s schwierig ist...
"Seid froh, wenn’s schwierig ist..."
bei uns im Apho-Shop
Lieber ein Optimist, der sich mal irrt...
"Lieber ein Optimist, der sich mal irrt..."
bei uns im Apho-Shop

Zitate von Peter Hohl

Insgesamt finden sich 260 Texte im Archiv.
Es werden maximal 12 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Relatives Unglück

Wie arm müssen sich im Hafen von Monte Carlo die Besitzer der kleinen Yachten vorkommen!


Quelle: "Erfolg ist leicht..." © Peter Hohl - 2006


Rückblick

Erfahrung ist nur in der Rückschau wahrnehmbar. Wer keine hat, kann ihr Fehlen nicht erkennen.


Quelle: "Ein Mittel gegen Einsamkeit..." © Peter Hohl - 2001


Trost für Zauderer

Ein gewisses Maß an Selbstzweifeln ist immer ein Zeichen erhöhter Intelligenz.


Quelle: "Ein Mittel gegen Einsamkeit..." © Peter Hohl - 2001


König Kunde?

Nur wo das Geld regiert, ist der Kunde König. Wo Waren knapp sind, ist der Lieferant ein Fürst.


Quelle: "Seid froh, wenn's schwierig ist..." © Peter Hohl - 2001


Auch Nehmen ist wichtig

Niemand kann eine glänzende Rede halten, wenn keiner zuhört. Niemand kann großzügig sein ohne jemanden, der seine Geschenke annimmt.


Quelle: "Seid froh, wenn's schwierig ist..." © Peter Hohl - 2001


Wettlauf

So lange ich hinter dem Glück herrenne, wird es mich nicht einholen.


Quelle: "Ein Mittel gegen Einsamkeit..." © Peter Hohl - 2001


..in der ersten Reihe

Was sind wir fortgeschritten!
Die Römer saßen noch in der ersten Reihe und schauten zu, wie Leute sich umbrachten.


Quelle: "Lieber ein Optimist, der sich mal irrt..." © Peter Hohl - 2001


Zu hohe Erwartungen

Man muss sich nur von der Vorstellung verabschieden, der Mensch sei die Krone der Schöpfung. Dann wundert man sich nicht mehr so sehr über die täglichen Nachrichten.


Quelle: "Erfolg ist leicht..." © Peter Hohl - 2006


Logisch, oder?

Vier Reiche haben acht Arme. Acht Arme haben 16 Beine. Also haben Arme mehr Beine als Reiche Arme.
Oder?


Quelle: "Lieber ein Optimist, der sich mal irrt..." © Peter Hohl - 2001


Baum der Erkenntnis

In Wirklichkeit brauchte es keine Vertreibung: Der Augenblick der Erkenntnis war das Ende des Paradieses.


Quelle: "Ein Mittel gegen Einsamkeit..." © Peter Hohl - 2001


Regelorientiert

Es gibt wirklich Menschen, die setzen sich in einem völlig freien Eisenbahnwaggon auf ihren reservierten Platz, weil sie für die Reservierung bezahlt haben, und zürnen dem Reisebüro, weil sie Rückwärtsfahren nicht vertragen.


Quelle: "Seid froh, wenn's schwierig ist..." © Peter Hohl - 2001


Versuch und Irrtum

Wir machen hektisch 10 Versuche gleichzeitig - und fragen uns, welcher denn nun der Irrtum war.


Quelle: "Lieber ein Optimist, der sich mal irrt..." © Peter Hohl - 2001