Apho Logo


Andreas Herteux

* 15.06.1981


Zitate von Andreas Herteux

Insgesamt finden sich 43 Texte im Archiv.
Es werden maximal 5 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Der eine Drang zwingt zur Handlung? Widerlegt man diesen Gedanken nicht, indem man einfach nichts tut? Nein, denn man tut doch etwas: Nichts!


Quelle: "Grundlagen der Weltenphilosphie"
© Andreas Herteux


Es ist bemerkenswert, wie unsere Geist uns oft von dem ablenken möchte, über das es sich am meisten nachdenken lohnen würde: von uns selbst.


Quelle: "Aus dem Leben eines Teufels: Die Prüfung"
© Andreas Herteux


So, wie ein Schneemann weiß, dass er ein Kältegefühl besser nicht am offenen Feuer bekämpfen sollte, so weiß auch der Mensch, dass so manches unglücklich enden wird.


Quelle: "Aus dem Leben eines Teufels: Die Prüfung"
© Andreas Herteux


Nur unsichere Macht braucht das Mittel der Verneblung zum Selbsterhalt.


Quelle: "Aus dem Leben eines Teufels: Die Prüfung"
© Andreas Herteux


Lieber ein einziges Mal lebendig sein, als ewig erstarrt dem Leben nur zuzusehen.


Quelle: "Aus dem Leben eines Teufels: Die Prüfung"
© Andreas Herteux