Apho Logo


Max Haushofer

* 23.04.1840 - † 10.04.1907


Zitate von Max Haushofer

Insgesamt finden sich 30 Texte im Archiv.
Es werden maximal 5 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Es gibt nichts, was den Durst des Menschen nach Rache in solchem Grade weckt, als die Kränkung der Ehre.


Es gibt eine Durchschnittsehre. Sie kann jeder beanspruchen, der nichts für seinen Stand und seinen Gesellschaftskreis als unehrenhaft Geltendes auf sich sitzen hat. Jeder Gesellschaftskreis hat einen anderen Ehrbegriff für diese Durchschnittsehre. Wer sie verlor, ist gesellschaftlich im Banne. Sie wieder zu gewinnen, ist die sauerste Arbeit des Lebens.


Die Ausbildung unserer körperlichen Anlagen macht gewandt und gibt auch die Fähigkeit, in jeder Mußestunde sich reicheren und mannigfaltigeren Lebensgenuß zu verschaffen. Sie gibt dem Menschen erst Freude am Sport; sie erhöht seinen Mut und sein Selbstvertrauen, seinen ganzen äußeren und mit diesem auch seinen inneren Wert.


Törichte Mode ist alles, was weniger praktisch, weniger naturgemäß und gesund, weniger dauerhaft, weniger wohlfeil, weniger schön, als das bisher Dagewesene ist.


So wichtig der Erwerb für den Menschen ist, so darf man sich doch nicht von ihm beherrschen lassen. Man darf nicht bloß daran denken, daß man erwirbt. Der Erwerb wird nur geheiligt und geadelt durch die höheren Ziele, denen er zu dienen hat.