Apho Logo


Henrik Ibsen

* 20.03.1828 - † 23.05.1906


Zitate von Henrik Ibsen

Insgesamt finden sich 125 Texte im Archiv.
Es werden maximal 10 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Überhaupt gibt es Zeiten, da die Weltgeschichte mir wie ein einziger großer Schiffbruch erscheint – es gilt, sich selbst zu retten.


Blicke in das Herz irgendeines Menschen und du wirst in jedem mindestens einen schwarzen Fleck sehen, den er verbergen muß.


Quelle: "Die Stützen der Gesellschaft" - Henrik Johan Ibsen


Spräng’ in dir nur ein Willensquell, und fehlte nichts dir als Kraft, so könnt’ ich alles für dich wagen.


Ich glaube, daß der Mensch, der eine enge Verbindung mit der Zukunft hat, auf dem richtigen Weg ist.


Seele führt zur Selbstbetrachtung
Und zu klaren Sinns Umnachtung.


Quelle: "Die Stützen der Gesellschaft" - Henrik Johan Ibsen


Das ist das Verdammte an den kleinen Verhältnissen, daß sie die Seele klein machen.


Brief an seine Schwiegermutter Magdalene Thoresen, Sorrent, am 15. Oktober 1867


Die nordische Sage erzählt von einem uralten streitbaren Recken, der von so wunderbarer Art gewesen, daß er die Kräfte aller Feinde, die er besiegte, in sich aufnahm und so bis an sein spätes Dasein mit stets gesteigerter Kraft auf den Kampfplatz treten konnte.


Man soll nicht lesen, um alles herunterzuschlucken, sondern vielmehr sehen, was man gebrauchen kann.


Der Menschen Eulenurteil acht' geringe! Freiheit macht selbst aus Raupen Schmetterlinge!


Quelle: "Komödie der Liebe" - 1862


Ich habe mir selber den Kerker gemauert.