Apho Logo


Friedrich Heinrich Jacobi

* 25.01.1743 - † 10.03.1819


Zitate von Friedrich Heinrich Jacobi

Insgesamt finden sich 44 Texte im Archiv.
Es werden maximal 5 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Das eigentliche Recht des Stärkeren besteht nur darin, daß er sich des Willens des minder Starken zu bemächtigen weiß. Es ist damit gerade so wie mit den herrschenden Gedanken und Empfindungen in unserer Seele.


Wer nur trauert, trauert schlecht, und es besteht auch etwas Unmäßiges nicht lang. Man muß lernen, mit seinem Schmerz zu leben, ihn durchs Leben hindurchzutragen. So ehrt man die Toten schön und bleibend.


Der Instinkt harmonisiert das Innere der Tiere, Religion das Innere des Menschen.


Einen Gegenstand so zu umfassen, daß man darüber hinaus nichts weiter sieht, zum Helden werden gibt es keinen anderen Weg.


Wir können uns aus Vorsatz weder lieben noch hassen, wohl aber mit Vorsatz.