Apho Logo


Jo Taijun Fuss

* 1957


Zitate von  Jo Taijun Fuss

Insgesamt finden sich 152 Texte im Archiv.
Es werden maximal 10 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Lebe den Weg des Lebens so, dass an seinem Rand Blumen blühen können.


Quelle: "Exposé"
© Jo Taijun Fuss


Erkenntnis ist die Erfahrung des
Verstehens ohne Worte!


Quelle: "Exposé"
© Jo Taijun Fuss


Man sieht sie wieder,
wie sie, raffiniert verblendet,
dem berühmten Mann aus Hameln folgen.


Quelle: "Exposé"
© Jo Taijun Fuss


Je mehr das Wesentliche an Bedeutung gewinnt, desto mehr
gewinnt die Gelassenheit die Oberhand über unser Leben.


Quelle: "Exposé"
© Jo Taijun Fuss


Wenn wir die Gegenwart nicht aufmerksam betrachten,
überrascht uns die Zukunft oft mit Unerwartetem.


Quelle: "Exposé"
© Jo Taijun Fuss


Zumeist merken wir bestenfalls unterbewusst,
dass wir eine Menge Leid dadurch schaffen,
dass wir unentwegt damit beschäftigt sind,
Mechanismen zu erfinden,
die unserem Leben eine Richtung geben sollen,
die uns passt und nicht dem Leben selbst.


Quelle: "Exposé"
© Jo Taijun Fuss


Redest du, so kann dies zu Ärger führen.
Schweigst du, ist Verdruss möglich.
Aber wehe dir du fragst, was du denn sagen sollst -
da ist das Getöse wohl noch heftiger.


Quelle: "Exposé"
© Jo Taijun Fuss


Würde jeder das ihm Mögliche einbringen, könnte man alle Feuer in dieser Welt löschen. Lasst uns also damit beginnen.


Quelle: "Exposé"
© Jo Taijun Fuss


Wovor willst du fliehen? Vor dem Leben – wie es ist? Du kannst tun und lassen was du willst. Das Leben ist – wie es ist.


Quelle: "Exposé"
© Jo Taijun Fuss


Sie wollen dies, sie wollen das, sie wollen jenes. Bis ihnen vielleicht mal auffällt, dass die Welt sich nicht um sie dreht. Was nun, armes Menschlein?


Quelle: "Exposé"
© Jo Taijun Fuss