Apho Logo


Hans-Norbert Janowski

* 28.01.1938


Zitate von Hans-Norbert Janowski

Insgesamt finden sich 133 Texte im Archiv.
Es werden maximal 10 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

„In jener Nacht werden zwei auf einem Bette liegen; der eine wird angenommen, der andere verworfen werden“ – eine wenig attraktive Vision vom Eingang ins Reich Gottes.


Quelle: "Fast Food" - 2013
© Hans-Norbert Janowski


Maxime: Geh deinen Weg und kehre beizeiten um!


Quelle: "Seitensprünge" - 2015
© Hans-Norbert Janowski


Aber was, wenn die Kopie das Original zum Entwurf des Produkts macht?


Quelle: "Fast Food" - 2013
© Hans-Norbert Janowski


Muse der Informatik: ihr Kuss ist keimfrei.


Quelle: "Fast Food" - 2013
© Hans-Norbert Janowski


War es die Droge, die Macht, die Gewalt? Nein: die perfide Unschuld des Geldes.


Quelle: "Seitensprünge" - 2015
© Hans-Norbert Janowski


Je länger wir leben, desto mehr verkürzen wir das Leben der Menschheit.


Quelle: "Seitensprünge" - 2015
© Hans-Norbert Janowski


Frage an einen Politiker: Was ist wichtiger, Visionen oder Divisionen?


Quelle: "Fast Food" - 2013
© Hans-Norbert Janowski


Nur wer die Wahrheit kennt, kann lügen.


Quelle: "Gedanken-Übertragung" - Fachbeiträge, Aphorismen, Illustrationen - 2010
© Hans-Norbert Janowski


Wenn Sie wüssten, wie schwierig es ist, einfach zu werden.


Quelle: "Fast Food" - 2013
© Hans-Norbert Janowski


Es gäbe weniger Böses, geschähe es nicht im Namen des Guten.


Quelle: "Prinzipienreiter satteln nicht um"
Anthologie zum Aphorismenwettbewerb 2012
© Hans-Norbert Janowski