Apho Logo


Hans-Norbert Janowski

* 28.01.1938


Zitate von Hans-Norbert Janowski

Insgesamt finden sich 133 Texte im Archiv.
Es werden maximal 10 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Indem ich dir die Wahrheit verrate, übe ich an der Wahrheit Verrat.


Quelle: "Fast Food" - 2013
© Hans-Norbert Janowski


Modern Times: Wir vergiften uns, aber wir leben davon.


Quelle: "Fast Food" - 2013
© Hans-Norbert Janowski


Der Glaube ist das Ziel der Verkündigung. Die Folgen des Glaubens sind Gegenstand des Journalismus.


Quelle: "Fast Food" - 2013
© Hans-Norbert Janowski


Meine Erwartungen? sind erfüllt – durch Enttäuschungen.


Quelle: "Fast Food" - 2013
© Hans-Norbert Janowski


Wer der Wahrheit etwas hinzufügt, vermindert sie.


Quelle: "Fast Food" - 2013
© Hans-Norbert Janowski


Und nach dem Posthistoire? Die Zukunft!


Quelle: "Fast Food" - 2013
© Hans-Norbert Janowski


Die Sünde begründet das Ich.


Quelle: "Seitensprünge" - 2015
© Hans-Norbert Janowski


Was für ein durchtriebener Mensch: Er schweigt immer an der falschen Stelle.


Quelle: "Fast Food" - 2013
© Hans-Norbert Janowski


Fürchtet die Angst vor der Seuche den Gesang auf der Piazza?


Quelle: "Ein aphoristisches CORONA Tagebuch aus dem Deutschen Aphorismus-Archiv" - 2020
© DAphA


Den Seinen gibt’s der Herr im Schlaf. Aber wer kümmert sich um die Schlaflosen?


Quelle: "Fast Food" - 2013
© Hans-Norbert Janowski