Apho Logo


Hermann Junghans

* 17.06.1965


Hermann Junghans, 1965 in Lübeck geboren, lernte nach der Mittleren Reife Tiefbaufacharbeiter.

Nach dem Abitur auf einem Technischen Fachgymnasium und dem Wehrdienst studierte er Rechtswissenschaften in Kiel. Seine Referendarzeit absolvierte er in Lübeck, wo er ab 1997 als selbstständiger Rechtsanwalt tätig war, bis er 2002 zum Beigeordneten der Landeshaupstadt Schwerin gewählt wurde.

Nach dem Ende seiner Amtszeit in Schwerin ist er wieder als Rechtsanwalt in Lübeck tätig. Als Autor publiziert er regelmäßig zu juristischen, politischen und historischen Themen.


Zitate von Hermann Junghans

Insgesamt finden sich 22 Texte im Archiv.
Es werden maximal 5 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Leider scheint der Aufwand für einen Mann seine Frau zu unterwerfen oft geringer zu sein, als beim Versuch sich mit ihr auf gleicher Augenhöhe zu halten.


Quelle: "Gedanken Anstöße"
© Hermann Junghans


Den Vorzug der Würde gibt es oft nur zum Preis des Verzichtes auf Vorteile. Das gilt manchmal auch für den Verzicht der Kenntnisnahme des Erhalts der eigenen Würde durch Dritte.


Quelle: "Gedanken Anstöße"
© Hermann Junghans


Ohne selbst zu lieben, lebt es sich sicherer. Ohne geliebt zu werden vielleicht anständiger.


Quelle: "Gedanken Anstöße"
© Hermann Junghans


Nirgendwo wird so viel gelogen, werden so viele falsche Illusionen geweckt, wie beim Thema Liebe.


Quelle: "Gedanken Anstöße"
© Hermann Junghans


Leidenschaftlich zu sein, heißt noch lange nicht leidens- und erst recht nicht liebesfähig zu sein.


Quelle: "Gedanken Anstöße"
© Hermann Junghans