Apho Logo


Thomas von Kempen

* um 1380 - † 25.07.1471


Zitate von Thomas von Kempen

Insgesamt finden sich 53 Texte im Archiv.
Es werden maximal 7 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Der Mensch ist nie ganz sicher vor Versuchungen - solange er hier lebt. Denn wir tragen den Keim der Versuchung in uns selber.


Was der Zeit unterworfen ist, das gebrauche; was ewig ist, danach strebe.


Lerne Geduld haben mit fremden Fehlern und alle Schwachheiten, wie sie immer heißen, tragen. Denn sieh, du hast auch viel an dir, was andere tragen müssen.


Wo Demut ist, da ist steter Friede; wo aber der Stolz herrscht, da
ist Eifersucht; da ist Zorn und eine ganze Hölle voll Unruhe.


Hohe Erkenntnis und Einsicht in die göttlichen Geheimnisse fordert Gott nicht von dir! Wenn du nicht einmal verstehst und begreifst, was unter dir ist, wie wirst du begreifen, was über dir ist...?!


Gott vermag mehr zu wirken, als ein Mensch begreifen kann.


Da wird’s denn offenbar, wie selten wir unsern Nächsten mit demselben Auge ansehen, mit dem wir uns anschauen.