Apho Logo


Robert Koch

* 11.12.1843 - † 27.05.1910


Zitate von Robert Koch

Insgesamt finden sich 4 Texte im Archiv.

Eines Tages wird der Mensch den Lärm ebenso unerbittlich bekämpfen müssen, wie die Cholera und die Pest.


Wenn ein Arzt hinter den Sarg seines Patienten geht, so folgt manchmal tatsächlich die Ursache der Wirkung.


Trotzdem dürfen wir uns durch die für manche Krankheiten vorläufig noch unüberwindlich erscheinenden Hindernisse nicht abschrecken lassen, dem Ziele, so weit es unsere jetzigen Hilfsmittel zulassen, nachzustreben. Nur darf man nicht, wie bisher, mit dem Schwierigsten beginnen. Erst muß das Naheliegende erforscht werden, was von unseren Hilfsmitteln noch erreicht werden kann. Durch die hierbei gewonnenen Resultate und Untersuchungsmethoden müssen wir uns dann den-Weg zum Ferneren und Unzulänglicheren zeigen lassen.


Quelle: "Aphorismen, Sentenzen und anderes - nicht nur für Mediziner"
5. bearb. Auflage - Johann Ambrosius Barth Verlag Leipzig - 1988


Die Frage ist so gut, dass ich sie nicht durch meine Antwort verderben möchte.