Apho Logo


Anton Kuh

* 12.07.1890 - † 18.01.1841


Zitate von Anton Kuh

Insgesamt finden sich 17 Texte im Archiv.
Es werden maximal 5 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Alles Unglück kommt von der Terminologie.


Quelle: "Von Goethe abwärts - Essays in Aussprüchen" 1922 - Anton Kuh


Es müßte ein Gesetz erlassen werden, wonach ein polemisierender Literat nur dann »Quousque tandem . . .?!« sagen darf, wenn er kein Material in der Lade hat.


Quelle: "Von Goethe abwärts - Essays in Aussprüchen" 1922 - Anton Kuh


Ich teile die Literatur ein in Tisch und Nebentisch. Am Tisch wird erlebt, was der Nebentisch, sich aneignend, desavouiert.


Quelle: "Von Goethe abwärts - Essays in Aussprüchen" 1922 - Anton Kuh


Was ist ein Kaffeehausliterat? Ein Mensch, der Zeit hat, darüber nachzudenken, was die anderen draußen nicht erleben.


Woher die optische Täuschung: Strindberg, den Emanzipations-Bürger, als Riesen zu sehen? Weil er das Gesetz so riesig sah. Nie war ein Kleiner größer!


Quelle: "Von Goethe abwärts - Essays in Aussprüchen" 1922 - Anton Kuh