Apho Logo


Anton Kuh

* 12.07.1890 - † 18.01.1841


Zitate von Anton Kuh

Insgesamt finden sich 17 Texte im Archiv.
Es werden maximal 5 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Da ihr die Fremdworte nicht leiden könnt: Was heißt »Obszön« auf deutsch? Unselbstverständlich.


Quelle: "Von Goethe abwärts - Essays in Aussprüchen" 1922 - Anton Kuh

Daß ein Autor die Nacht als einsame Bühne seines Denkens braucht, spricht wenig für ihn. Dem Großen ist auch bei Tage Nacht. In den Nächten aber, die Antithesen des Tages sind, rauscht bloß die Antithese.


Quelle: "Von Goethe abwärts - Essays in Aussprüchen" 1922 - Anton Kuh

Was ist ein Kaffeehausliterat? Ein Mensch, der Zeit hat, darüber nachzudenken, was die anderen draußen nicht erleben.


Ich teile die Literatur ein in Tisch und Nebentisch. Am Tisch wird erlebt, was der Nebentisch, sich aneignend, desavouiert.


Quelle: "Von Goethe abwärts - Essays in Aussprüchen" 1922 - Anton Kuh

Faschismus: der Militarismus der Zivilisten.