Apho Logo


Lilli U. Kreßner

* 23.11.1957


Lilli U. Kreßner wurde 1957 im schönen "Saarlorluxianien" (Saarland-Lothringen-Luxemburg) geboren und wuchs dort auf.

Seit ihrem 15. Lebensjahr schreibt sie Texte und Gedichte, war Mitglied im Bundesverband junger Autoren (BVjA).

Seit 1981 lebt sie in Hessen, ist verheiratet und hat zwei (mittlerweile erwachsene) Kinder.

Sie ist im Justizdienst einer Gerichtsbehörde in Frankfurt am Main beschäftigt und betätigt sich nebenberuflich seit vielen Jahren als Kolumnistin der Oberhessischen Zeitung, als Schriftstellerin und Aphoristikerin.

Über die Homepage veröffentlicht sie diverse Beiträge, ihre mit eigenen Fotografien versehenen Aphorismen zusätzlich auch über Facebook (Lilli U. Kreßner - Autorenseite).

Foto des Autors: Lilli U. Kreßner
Quelle & Rechte:
Lilli U. Kreßner

Zitate von Lilli U. Kreßner

Insgesamt finden sich 127 Texte im Archiv.
Es werden maximal 10 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Du kannst die Zeit nicht anhalten, aber du kannst sie nutzen.


Quelle: "Exposé"
© Lilli U. Kreßner


Die Menschen, die dir das Herz schwer machen, haben einen Platz in ihm nicht verdient.


Quelle: "Exposé"
© Lilli U. Kreßner


Viele Kriege entstehen nur deshalb, weil viele Menschen einfach nie genug kriegen können.


Quelle: "Exposé"
© Lilli U. Kreßner


Die Gewissheit, geliebt zu werden, hilft über so gut wie alles hinweg.


Quelle: "Exposé"
© Lilli U. Kreßner


Leute, die man nicht riechen kann, tun einem den größten Gefallen, wenn sie verduften.


Quelle: "Exposé"
© Lilli U. Kreßner


Ganz gleich wo du auch immer hingehst – nimm ein Stückchen Hoffnung mit.


Quelle: "Exposé"
© Lilli U. Kreßner


Selbst der längste Tunnel hat irgendwo ein Ende.


Quelle: "Exposé"
© Lilli U. Kreßner


Geht eine Tür zu, dann öffnet sich dafür fast immer eine andere – manchmal aber erst ganz am Ende eines langen, dunklen Flurs.


Quelle: "Exposé"
© Lilli U. Kreßner


Glück und Zufriedenheit teilen sich eine Parkbank.


Quelle: "Exposé"
© Lilli U. Kreßner


Die Seele ist das Gefäß, in das sich all das Schöne und Wunderbare ergießt, das deine Augen erblicken.


Quelle: "Exposé"
© Lilli U. Kreßner