Apho Logo


Konfuzius

* 27.08.551 v. Chr. - † 11.04.479 v. Chr.


Zitate von  Konfuzius

Insgesamt finden sich 435 Texte im Archiv.
Es werden maximal 12 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Wenn man in den Grundsätzen nicht übereinstimmt, kann man einander keine Ratschläge geben.


Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel.


Tugend ist, die Menschen zu lieben, Weisheit, sie zu verstehen.


Die Jugend ist mit Achtung zu betrachten; denn wie kann man wissen, ob die Künftigen nicht besser als die Heutigen sein werden?


Der sittliche Mensch liebt seine Seele, der gewöhnliche sein Eigentum.


Der edle Mensch hilft seinen Mitmenschen, das Gute in ihnen zur Reife zu bringen, nicht aber das Schlechte. Der niedrig Gesinnte tut das Gegenteil.


Der Mensch lebt durch Geradheit. Ohne sie lebt er nur von glücklichen Umständen und rechtzeitigem Ausweichen.


Man lives through righteousness. Without it he lives by fortunate turns of chance and evasion.

L´homme vit par la droiture. Sans elle, il vit par les hasards heureux et les échapatoires.

Wer unsere Träume stiehlt, gibt uns den Tod.


Einst lernten die Menschen, um sich zu vervollkommnen. Jetzt lernen sie, um bei den anderen Erstaunen hervorzurufen.


Das Leben an einem Ort ist erst dann schön, wenn die Menschen ein gutes Verhältnis zueinander haben. Wie kann man einen Menschen weise nennen, der sich’s aussuchen kann und sich doch nicht dort niederläßt, wo die Menschen gut zueinander sind?


Naht der Tod, ist des Menschen Tod ohne Falsch.


Der Gebildete richtet sein Streben auf die Wahrheit, wenn aber sich einer schlechter Kleider und schlechter Nahrung schämt, der ist noch nicht reif um mitzureden.