Apho Logo


Fanny Lewald

* 24.03.1811 - † 05.08.1889


Zitate von Fanny Lewald

Insgesamt finden sich 58 Texte im Archiv.
Es werden maximal 7 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Es ist unglaublich, wieviel Klugheit man braucht, um eine Dummheit auszugleichen, und wie eine Dummheit lange Klugheit zu Schande macht.


Ein Frauenherz bricht eher, als es dem Geliebten ein Leid zufügt.


Quelle: "Eine Lebensfrage. Roman in zwei Bänden" - 1845


Bei lebhaften Menschen und Völkern sind Ruhe und Schweigen das sicherste Zeichen der Reife.


Die meisten Eltern und Erzieher leben der Ansicht, daß die Sittlichkeit der Jugend beider Geschlechter am besten durch Nichtwissen bewahrt werde.


Quelle: "Meine Lebensgeschichte - Bd. I: Im Vaterhause." - 1861/62
Verlag Otto Janke 1871, Berlin


Man kann den Frühling im Jahre nicht festhalten, aber man kann jung bleiben in der Seele bis an sein Ende, wenn man die Liebe lebendig erhält in seinem Herzen für die Menschen, die der Liebe würdig sind, und das Auge offen behält für das Schöne, Große, Gute und Wahre.


Nicht die Jugend bedarf bei ihrem Schaffen der Ermunterung, sondern das Alter.


Wo es dahin gekommen ist, wo Eheleute einmal empfunden haben, daß sie nicht eins sind in unauflöslicher Verbindung, wo sie sich als zwei gesonderte Parteien zu denken angefangen haben, da ist das Glück des Hauses unwiederbringlich zerstört. Nur Liebe vermag den menschlichen Egoismus zu besiegen, ohne sie bricht er hervor und fordert gebieterisch Selbsterhaltung und Glück.


Quelle: "Eine Lebensfrage. Roman in zwei Bänden" - 1845