Apho Logo


Martin Luther

* 10.11.1483 - † 18.02.1546


Zitate von Martin Luther

Insgesamt finden sich 359 Texte im Archiv.
Es werden maximal 12 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Ich möchte ein Bruder der Weißen sein, nicht der Schwager. Martin Luther King


Was man allein mit Ruten und Schlägen soll zwingen, da wird keine gute Art daraus, und wenn man’s weit bringt, so bleiben sie doch nicht länger fromm, denn die Rute auf dem Nacken liegt.


Ein Geist, der mit verschiedenen Geschäften umgeht, kann sich nicht sammeln.


Niemand soll sich mit Lasten belasten, die ihn nichts angehen.


Wer den "stillen Freitag" und den Ostertag nicht hat, der hat keinen guten Tag im Jahr.


Es gehört dazu ein trefflicher Mann, der ein Löwenherz habe, unerschrocken die Wahrheit zu schreiben.


Wolken, die über den Himmel ziehn, ohne Regen zu geben, sind die Gerechtigkeit des Gesetzes, das viel verheißt, aber nichts gibt als Schauspielerei.


Wenn wir täten, was wir sollten,
und nicht machten, was wir wollten,
so hätten wir auch, was wir haben sollten.


Man braucht siebn Lügen, um eine zu bestätigen.


Ich weiß drei böse Hunde: Undankbarkeit, Stolz, Neid. Wen die drei Hunde beißen, der ist sehr übel gebissen.


Soll ich nun krank sein, so will ich unserm Herrgott zuliebe und dem Teufel zu Trotz krank sein.


Die Glocken klingen, klingen viel anders denn sonst, wenn einer einen Toten weiß, den er lieb hat.