Apho Logo


Heinrich Laube

* 18.09.1806 - † 01.08.1884


Zitate von Heinrich Laube

Insgesamt finden sich 41 Texte im Archiv.
Es werden maximal 5 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Die größte Macht kann nicht geschützt werden gegen – eine richtige Bemerkung. Man kann die Welt erobern, den kleinsten wahrhaftigen Tadel kann man nicht ersticken. Die Gesetze der moralischen Welt sind unerbittlich.


Quelle: "Waldstein", Leipzig - 1864


Bücher sind nicht Denkmäler der Vergangenheit, sondern Waffen der Gegenwart.


Dafür bin ich ein Mann, daß ich aushalte in dem, was ich begonnen, daß ich einstehe mit Leib und Leben für das Trachten meines Geistes.


Quelle: "Struensee: Tragödie in fünf Akten" - 1847


Die Leidenschaften vernichten das Beste und die Besten.


Quelle: "Der deutsche Krieg - Junker Hans", Braumüller, Wien - 1878


Starke Frauen sind von unerbittlicher Konsequenz.


Quelle: "Der deutsche Krieg - Junker Hans", Braumüller, Wien - 1878