Apho Logo


Gotthold Ephraim Lessing

* 22.01.1729 - † 15.02.1781


Zitate von Gotthold Ephraim Lessing

Insgesamt finden sich 244 Texte im Archiv.
Es werden maximal 10 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Kein Tadel ist empfindlicher als der, welchen man einem gut gemeinten, aber überflüssigen Lob gleich an die Seite stellt.


Nicht die Kinder bloß speist man mit Märchen ab.


Wir haben, solange unser Freund hat.


Wer aus Liebe närrisch wird, der wäre es früher oder später auch ohne Liebe geworden.


Ein Gift, welches nicht gleich wirkt, ist darum kein minder gefährliches Gift.


Schreibe, wie du redest, so schreibst du schön.


Der Endzweck der Wissenschaft ist die Wahrheit, der Endzweck der Künste ist Vergnügen.


Zug um Zug ist eine Regel in der Handlung, aber nicht in der Freundschaft. Handel und Wandel leidet keine Freundschaft, aber Freundschaft leidet auch keinen Handel und Wandel.


Wer von mir nichts annehmen will, wenn er’s bedarf und ich’s habe, der will mir auch nichts geben, wenn er’s hat und ich’s bedarf.


Dem Alter, nicht der Jugend sei’s geklagt, Wenn uns das Alter nicht behagt.