Apho Logo


Arthur von Lüttwitz

* 09.04.1865 - † 06.05.1928


Zitate von Arthur von Lüttwitz

Insgesamt finden sich 38 Texte im Archiv.
Es werden maximal 5 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Es gibt eine Blume, die nur am Rande der Abgründe blüht –
das ist die Not, die beten lehrt.


Quelle: "Wo ist das Glück?" - 1911
Herdersche Verlagshandlung, Freiburg i.Br.


Wer ist denn glücklich? Glücklich ist der, den der Schuh nirgends drückt! Da man aber das Nichtdrücken des Schuhs nicht empfindet, so weiß man nicht, wann man glücklich ist.


Quelle: "Wo ist das Glück?" - 1911
Herdersche Verlagshandlung, Freiburg i.Br.


Der Mensch ist edel, wenn er sich über die Gemeinheit erhebt; da findet er die verlorenen Ideale wieder.


Quelle: "Wo ist das Glück?" - 1911
Herdersche Verlagshandlung, Freiburg i.Br.


Die schlimmsten Leiden sind die Gewissenskämpfe.


Quelle: "Wo ist das Glück?" - 1911
Herdersche Verlagshandlung, Freiburg i.Br.


Menschen, die im Unglück schlechter werden, sind noch nicht unglücklich genug.


Quelle: "Wo ist das Glück?" - 1911
Herdersche Verlagshandlung, Freiburg i.Br.