Apho Logo


Jochen Mariss

* 25.09.1955


Jochen Mariss wurde 1950 in Köln geboren.

Von 1974 bis 1983 studierte Jochen Mariss Grafikdesign an der Fachhochschule Bielefeld und gründete 1980 mit seinen Kommilitonen Reinhard Becker und Bernd Löffler die Grafik Werkstatt, einen Verlag für Grußkarten, Kalender, Geschenkbücher und Präsente mit Hauptsitz in Gütersloh. 2002 legte er seine geschäftsführende Tätigkeit nieder und gründete das Atelier Bluebox in Bielefeld, in dem er sich in Zusammenarbeit mit Inga Maria Blinde dem kreativen Schaffen widmet.

Seit über 30 Jahren ist er als Autor von Aphorismen, Geschichten und Gedichten sowie als Fotograf und Designer tätig. Hunderte von seinen Texten sind auf Grußkarten, in Kalendern und Büchern bei der Grafik Werkstatt erschienen.

Foto des Autors: Jochen Mariss
Quelle & Rechte:
© Jochen Mariss

Zitate von Jochen Mariss

Insgesamt finden sich 95 Texte im Archiv.
Es werden maximal 7 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Ein kleines Lächeln, ein freundliches Wort, ein paar gute Wünsche, eine kleine Postkarte, ein Strauß Blumen ? das sind die kleinen Sonnen, die wir füreinander scheinen lassen können. Sie strahlen uns an, wenn die große Sonne mal nicht scheint.


Quelle: "Exposé"
© Jochen Mariss


Sich zu beeilen, um Zeit zu sparen, ist selten ein Gewinn. Wer sich Zeit läßt ist wirklich reich.


Quelle: "Exposé"
© Jochen Mariss


Es gibt Menschen, die sind wie ein Bumerang: Du mußt sie im richtigen Moment loslassen, damit sie zu dir zurückkommen.


Quelle: "Exposé"
© Jochen Mariss


Das ist Glück: an einem schönen Morgen aufwachen mit einem sagenhaften Appetit auf das Leben, und frohen Herzens den neuen Tag begrüßen: Du bist echt lecker!


Quelle: "Exposé"
© Jochen Mariss


Herzenswunsch: Federleicht und doch felsenfest, vogelfrei und doch hautnah, beflügelt und doch verwurzelt.


Quelle: "Exposé"
© Jochen Mariss


Den Käfig der Bedenken öffnen und alle Wünsche frei lassen, sich tragen lassen vom Wind der Kühnheit, davon fliegen mit den Flügeln der Phantasie.


Quelle: "Exposé"
© Jochen Mariss


Die Sonne lacht Manchmal bist du die Sonne, und ich bin der Mond. Du strahlst mich an, und ich fang an zu leuchten.


Quelle: "Exposé"
© Jochen Mariss