Apho Logo


Jochen Mariss

* 25.09.1955


Jochen Mariss wurde 1950 in Köln geboren.

Von 1974 bis 1983 studierte Jochen Mariss Grafikdesign an der Fachhochschule Bielefeld und gründete 1980 mit seinen Kommilitonen Reinhard Becker und Bernd Löffler die Grafik Werkstatt, einen Verlag für Grußkarten, Kalender, Geschenkbücher und Präsente mit Hauptsitz in Gütersloh. 2002 legte er seine geschäftsführende Tätigkeit nieder und gründete das Atelier Bluebox in Bielefeld, in dem er sich in Zusammenarbeit mit Inga Maria Blinde dem kreativen Schaffen widmet.

Seit über 30 Jahren ist er als Autor von Aphorismen, Geschichten und Gedichten sowie als Fotograf und Designer tätig. Hunderte von seinen Texten sind auf Grußkarten, in Kalendern und Büchern bei der Grafik Werkstatt erschienen.

Foto des Autors: Jochen Mariss
Quelle & Rechte:
© Jochen Mariss

Zitate von Jochen Mariss

Insgesamt finden sich 98 Texte im Archiv.
Es werden maximal 7 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Herzenswunsch Betrachte jeden Augenblick wie eine schöne Blume, dann wird jeder Tag wie ein schöner Strauß.


Quelle: "Exposé"
© Jochen Mariss


Das schönste Geschenk im Leben... sind Freunde, mit denen du Glück und Kummer teilen kannst, denn dadurch halbiert sich der Kummer und das Glück verdoppelt sich.


Quelle: "Exposé"
© Jochen Mariss


Drei Engel für dich Der erste bringt dir Glück. Was auch immer du tust, es soll dir gelingen. Der zweite bringt dir Heiterkeit. Wie auch immer es dir gerade geht, er ist an deiner Seite. Der dritte ist ein Schutzengel. Wo auch immer du bist, er gibt auf dich acht.


Quelle: "Exposé"
© Jochen Mariss


Drei Wünsche Die Gabe, nie zu vergessen, was du warst, den Mut, das zu sein, was du bist, die Kraft, das zu werden, was du sein möchtest.


Quelle: "Exposé"
© Jochen Mariss


Und eines Tages sagt die Stimme deines Herzens klar und deutlich "Jetzt!", und nichts und niemand kann dich aufhalten.


Quelle: "Exposé"
© Jochen Mariss


Frieden ist der Boden für Gerechtigkeit, Menschlichkeit und Zuversicht. Wo der Krieg hintritt, wächst kein Gras mehr.


Quelle: "Exposé"
© Jochen Mariss


Jeden Tag wie der Frühling erwachen: Mit Sonne im Herzen, mit Schmetterlingen im Bauch und mit der Lust und Laune einer ganzen Blumenwiese.


Quelle: "Exposé"
© Jochen Mariss