Apho Logo


Karl May

* 25.02.1842 - † 30.03.1912


Zitate von Karl May

Insgesamt finden sich 19 Texte im Archiv.
Es werden maximal 5 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Die beste, fürchterlichste Waffe ist die Lächerlichkeit. Sie siegt über Alles, selbst über die Wissenschaft, die Schönheit, den Ruhm. Wer die Liebe eines Weibes gewinnen will, kann Alles wagen, Alles thun; aber er muss sich hüten, sich lächerlich zu machen.


Quelle: "Der verlorne Sohn" - Karl May


Aber ich klage die ganze sich »zivilisiert« nennende Menschheit an, dass sie trotz aller Religionen und trotz einer achttausendjährigen Weltgeschichte noch heutigen Tages nicht wissen will, dass dieses »Zivilisieren« nichts anderes als ein »Terrorisieren« ist!


Quelle: "Und Friede auf Erden!" - Karl May


Jeder Mensch will glücklich werden; das ist falsch. Jeder Mensch soll glücklich machen; das ist richtig.


Quelle: "Und Friede auf Erden!" - Karl May


Wer auf seine Verstorbenen verzichtet, der ist nicht wert, dass sie für ihn gelebt haben.


Quelle: "Und Friede auf Erden!" - Karl May


Ein jedes Volk hat das Recht, sich selbst zu regieren.


Quelle: "Waldröschen" - Karl May